Am 27. Juni starten in London die 130. Wimbledon Championships und damit das dritte von vier großen Grand Slams dieses Jahr. Vorjahressieger Novak Djokovic bei den Herren und Serena Williams bei den Namen sind bereit, ihren Titel zu verteidigen. Spitzentennis und Gänsehautfaktor bieten die diesjährigen Championships auf Rasen allemal, ein sehr breites und talentiertes Teilnehmerfeld verspricht größte Spannung.

Nicht mit dabei sind Rafael Nadal, der mit einer Handgelenksverletzung ausfällt, sowie die wegen Dopings gesperrte Maria Scharapowa.

Favoriten – Wer holt sich bei den Männern den Grand Slam?

Beste Chancen auf den Titel hat natürlich Novak Djokovic, der den Grand Slam von Wimbledon schon dreimal gewinnen konnte. Seine Quote steht bei 1,75 für den Turniersieg und kommt von Tipico. Beste Chancen gegen den Joker im Finale zu stehen hat Andy Murray. Auf Rasen zeigte der Brite bisher, wo seine Wurzeln liegen. Murray ist immer ein unangenehmer Kontrahent mit unbändigem Willen. Seine Quote für den Grand Slam von Wimbledon liegen bei Ladbrokes bei 4,0. Selbstverständlich ist auch der siebenmalige Grand Slam Sieger Roger Federer dabei. Der Schweizer kämpft nicht nur für den positiven Ausklang seiner Karriere, sondern auch darum, die Niederlage aus dem Finale 2015 gegen Djokovic vergessen zu machen. Seine Chancen auf den Sieg werden bei Bet-at-home mit einer 10 Quote angegeben.

SiegerBet365
Wetten
Ladbrokes
Wetten
Djokovic1,721,72
Murray4,004,00
Federer11,0013,00
Raonic13,0013,00

Welcher Spieler findet sich im erweiterten Kreis auf den Wimbledon Sieg?

Einen technisch außergewöhnlichen Spieler wie Jo-Wilfried Tsonga sollte man immer auf dem Zettel haben. Bisher hat es für den Franzosen noch nicht zum ganz großen Erfolg gereicht, das Talent und den Willen hat er aber definitiv. Bei Tipico steht für ihn eine Quote von 50 zu Buche. Außenseiterchancen werden auch dem Österreicher Dominic Thiem zugerechnet. Er ist erst der dritte Österreicher, der den Sprung unter die Top Ten der besten Tennisspieler geschafft hat. Auf BetVictor wird seine Quote mit 41 angegeben.

Deutsche ATP Spieler

Auch deutsche Spieler sind beim Grand Slam von Wimbledon vertreten. Allen voran Shootingstar Dustin Brown, der derzeit Platz 88 der ATP Weltrangliste belegt. Eine weitere deutsche Hoffnung steht ebenso in den Startlöchern: Der erst 19-jährige Alexander Zverev, dessen Quote bei Bet-at-home mit 50 angegeben wird, gilt als größtes deutsches Talent seit Jahrzehnten. Mit dabei sind außerdem der nach zwei Jahren Verletzungspause wieder voll im Saft stehende Florian Mayer und der erfahrene Kohlschreiber. “Kohli” befindet sich auf Rang 22 der ATP-Liste, seine Quote steht laut Ladbrokes bei 201. Auch Neuling Tim Pütz steht bereit, bei seiner ersten Teilnahme für Furore zu sorgen.

Bei den Frauen sieht alles nach einem Williams Erfolg aus

Serena Williams ist die aktuelle Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste. Und das natürlich vollkommen zurecht! Ihr kraftvolles, schnelles Aufschlag- und Returnspiel ist fast nicht zu verteidigen. Ihre Quote steht damit auch nachvollziehbarerweise bei 2,5. Wenn es jedoch nach der 26-jährigen Kvitová aus Tschechien geht, stehen die Vorzeichen für den Grand Slam der Frauen auf Wachablösung. Bereits 2011 und 2014 konnte sie Wimbledon gewinnen, ihre beidhändige, sehr impulsiv gespielte Rückhand ist absolut präzise. Kvitovás Quote auf den Sieg steht bei Tipico bei 7,0.

SiegerBet365
Wetten
Ladbrokes
Wetten
Williams2,622,62
Muguruza6,506,00
Kvitova7,008,00
Azarenka11,0011,00

Der erweiterte Favoritenkreis der Frauen

Die deutsche Hoffnung Angelique Kerber will natürlich mehr erreichen, als bei ihrem bisher größten Erfolg in Wimbledon. Ob sie sich diesmal weiterkämpft als bis zum Halbfinale, muss sich zeigen. Ladbrokes gibt ihre Quote mit 21 an. Mit im erweiterten Kreist steht auch die andere deutsche Starspielerin, Sabine Lisicki. Ihre Quote wird auf Tipico mit 40 angegeben. Auch Serenas Schwester Venus tritt in Wimbledon an. Ihre Chancen sind aber deutlich geringer, auf Rasen zeigte sie bisher selten ihre Klasse. Die Quote der auf Rang 9 platzierten älteren Williams-Schwester ist bei BetVictor mit 67 angegeben.

Weitere deutsche Tennisspielerinnen beim Grand Slam von Wimbledon

Das deutsche Damentennis ist mit einigen talentierten Spielerinnen in London beim Rastenturnier vertreten. Andrea Petkovic bildet mit 28 Jahren den erfahrensten Kopf der Spielerinnen. Laura Siegmund, Annika Beck, Anna-Lena Friedsam, Mona Barthel, Julia Görges, Laura Siegemund, Carina Witthöft und Tatjana Maria gehören zum Starterfeld im Einzel-, Doppel- und Mixedbereich.