West Ham – Newcastle, so lautet unser Top Spiel der Premier League am 13. Spieltag. Ich glaube, es ist zum ersten Mal das wir in solch einem Bericht nicht über Chelsea, ManU, Man City, Arsenal, Liverpool oder Tottenham schreiben, doch die beiden oben besagten Teams haben zumindest in dieser Spielzeit den meisten Top Teams den Rang abgelaufen.

West Ham liegt derzeit auf Rang sechs und Newcastle auf Platz fünf. Sie gehören auf der Insel zwar auch jetzt noch nicht zu den Favoriten auf einen Champions League Platz, doch nach zwölf Spieltagen kann man nicht mehr von Zufall sprechen.Die Formkurve beider Teams zeigte zuletzt aber in verschiedene Richtungen. West Ham muss nach einigen durchwachsenen Leistungen den Blick wieder nach unten werfen. Bei Newcastle hat man den Eindruck, als wären sie überhaupt nicht mehr zu stoppen.

West Ham United

Der Club aus dem Osten Londons wird gern als Arbeiter Club bezeichnet. Die Fans sind bei weitem nicht so vornehmlich wie bei Chelsea oder auch Arsenal. Meist trifft man sich vor den Spielen in den vielen Pubs die vor dem Stadion zu finden sind. Das kann sich in naher Zukunft aber alles ändern, denn West Ham wird in zwei Jahren ins Olympia Stadion umziehen. Der altehrwürdige Upton Park genügt nicht mehr den neuen Ansprüchen des Clubs.

Vater des derzeitigen Erfolges ist sicherlich Manager Sam Allardyce. Er hat die Mannschaft zurück in die erste Liga geführt. Nachdem es im letzten Jahr nicht so wirklich lief hatten viele schon seinen Kopf gefordert, doch hier hat es sich ausgezahlt, dass die Eigentümer am Trainer festgehalten haben. Mit teilweise atemberaubenden Fußball haben sich die Hammers in die Herzen vieler neutraler Fans geballert.

Die Neuzugänge Sakho und Valencia muss man hier besonders hervorheben. Endlich haben sie mal wieder Angreifer, die auch Tore erzielen können. Der Königstransfer ist aber wohl das Leihgeschäft mit Barcelona über Alex Song. Der frühere Gunner ist Dreh und Angelpunkt im Spiel der Hammers. Nach drei Partien ohne Sieg brauchen sie nun unbedingt drei Punkte, um weiterhin von Europa träumen zu dürfen.

Aufstellung West Ham

Voraussichtliche Aufstellung: Adrian – Jenkinson, Collins, Tonkins, Cresswell – Kouyate, Song, Amalfitano, Downing – Sakho, Valencia

Newcastle United

Noch vor ca. einem Monat stand Newcastle auf einem Abstiegsplatz und alle forderten den Rauswurf von Trainer Alan Pardew. Nach fünf Siegen am Stück klopfen sie nun ans Tor zur Champions League. Wirklich verstehen kann das eigentlich niemand. Newcastle spielte schon zum Ende der vergangenen Saison blutleeren Fußball. Der Trainer stand öfters vor dem Rauswurf als ich zählen kann, doch auf einmal läuft es wieder. Nur ein Sieg war nötig um ihnen das Selbstvertrauen zurückzugeben.

Am letzten Spieltag gab es ein knappes 1:0 gegen QPR. Sie haben in den vergangenen Wochen aber auch schon Teams wie Liverpool und Tottenham besiegt. In der Abwehr haben sie sich unter anderen mit dem Holländer Janmaat verstärkt. Er ist aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

Im Angriff ist der Spanier Perez die neue Nummer eins. Ihn holten sie zu einem Schnäppchenpreis aus Teneriffa. Dass er so einschlagen wird konnte man nicht unbedingt erwarten.

Aufstellung Newcastle

Voraussichtliche Aufstellung: Krul – Haidara, Dummett, Williamson, Janmaat – Anita, Colback, Ameobi, Sissoko, Cabella – Perez

Tipp

Beide Teams zählen zu den positiven Überraschungen der Saison. Besonders bei Newcastle ist das Selbstvertrauen nach fünf Siegen hintereinander riesengroß. West Ham muss sich aber auf keinen Fall verstecken. Mit den zuletzt angeschlagenen Sakho und Valencia zurück im Team sollte es zu einem Heimsieg reichen. Ich rechne auf jeden Fall mit einem sehr unterhaltsamen Spiel.

Tipp: Sieg West Ham United – 2.25 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken