West Brom – Fulham, ich glaube ein Duell das nur auf dem Papier langweilig aussieht, aber am Ende viel Leidenschaft haben wird. West Brom wehrt sich verbissen und leidenschaftlich gegen ein Abrutschen ins Niemandsland nachdem man so einen furiosen Saisonstart hatte. Fulham hingegen muss alles daran setzen nicht komplett in den Sog des Abstiegskampfes gezogen zu werden, denn das hat schon einige bekannte Namen wie West Ham oder Newcastle ins in den letzten Jahren die Erstklassigkeit gekostet.

West Brom

West Brom war gegen United absolut chancenlos. Sicherlich auch bedingt durch das frühe Eigentor und den damit vor allem taktierenden Gegner, den man nicht mehr auskontern konnte. West Brom muss sich hier vor allem auf die Offensive konzentrieren, schließlich haben sie eine sehr schwache Abwehrt zu Gast und dies gilt es auszunutzen. Es wird also vor allem auf das Trio Gera, Odemwingie und Long ankommen.

Sicherlich sehen wir einige Veränderungen in der Aufstellung, schließlich könnte Claudio Yacob wieder fit sein (ansonsten vertritt ihn wieder George Thorne), aber bei Goran Popov, Youssuf Mulumbu, Steven Reid und Jonas Olsson stehen große Fragezeichen, in den meisten Fällen sollte es sogar ein „unwahrscheinlich“ sein.

Fulham

Gegen Swansea hatte Fulham eigentlich eine starke Ausgangslage, schließlich trat Swansea ohne Michu an und damit ohne den besten Mann in der Offensive. Hinzu kommt, dass man auch noch ein Heimspiel hatte und dennoch schien Fulham nicht wirklich Chancen auf einen Sieg zu haben. Vor allem die Abwehr wirkte zu keinem Zeitpunkt wirklich auf der Höhe. Man sollte sich dennoch die Details des Spiels anschauen und die hatten auch ihre guten Seiten. Vor allem die Rückkehr von Ruiz hinter Berbatov scheint vielversprechend. Er war immer gefährlich und Tremmel war der einzige Grund warum Fulham nicht doch mehr vom Spiel hatte.

Als sicher gilt, dass Schwarzer nach seiner Verletzung sofort in die Startelf rücken wird, weil Stockdale eine katastrophale Vorstellung gegen Swansea ablieferte. Simon Davies Rückkehr wird auf Dauer eine absolute Verstärkung sein, aber er kann sicher noch nicht in der Startelf auflaufen nach seiner langen Verletzung. Damien Duff wird erneut ausfallen.

Form und Tabellenstand

West Brom konnte nach Siegen gegen Norwich und QPR diese Serie gegen United nicht fortsetzen und es gab eine 2-0 Niederlage in Manchester. Das Team steht auf dem siebten Tabellenplatz, punktgleich mit Platz fünf (Arsenal) und sechs (Everton).

Fulham überzeugte in den letzten vier Spielen nicht. Es gab Niederlagen gegen QPR und Liverpool und danach ein Unentschieden im eigenen Stadion gegen Abstiegskandidat Southampton. Einige Tage später verlor man im eigenen Stadion gegen Swansea. Fulham ist damit auf dem 14. Tabellenplatz mit vier Punkten Vorsprung vor dem 18. Platz, also dem ersten Abstiegsplatz, wobei der 18. Southampton ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

Voraussichtliche Aufstellungen

West Brom: Foster – Jones, Tamas, McAuley, Ridgewell – Thorne, Brunt – Dorrans, Gera – Odemwingie – Long

Fulham: Schwarzer – Riether, Hangeland, Hughes, Riise – Dejagah, Sidwell, Baird, Kacaniklic – Ruiz – Berbatov

West Brom – Fulham Tipp

Auch wenn mich hier manche für verrückt erklären, aber West Brom wird eindeutig überschätzt, insbesondere weil bei Fulham das Risiko im Tor ausgewechselt wurde und man mit Ruiz auch richtige offensive Kreativität wieder auf dem Platz hat.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Fulham – 1,91 10bet (gleiche Wette wie Doppelchance X oder Fulham)