Werder hatte eine absolut perfekte Position um in der nächsten Saison international mitzuspielen, doch seit einigen Wochen zeigt das Team die meiste Zeit das Gesicht, das sie schon einmal  in Abstiegsgefahr brachte und das Chaos rund um Pizarro, der unrealistisch genug ist zu glauben, er würde es bei den Bayern schaffen, macht es nicht besser. Bei Mainz wurde man die Abstiegsgefahr durch eine netter Serie los, doch in den letzten zwei Spielen war plötzlich nichts mehr von der neuen Stärke der Mainzer zu sehen. Beide Teams dürften sich daher einiges vorgenommen haben in diesem Spiel.

Eins muss man bei Werder als Entschuldigung durchgehen lassen: sie haben einmal mehr wirklich großes Pech was Verletzungen angeht. Mit Prödl, Borowski, Ekici, Hunt und Arnautovic fehlen wieder einige potenzielle Leistungsträger. Dazu kommt, dass Naldo nicht da ist wo man ihn haben will und so ist es einmal mehr die Abwehr, die aufgrund einer Mischung aus Verletzungen, aber auch Fehleinkäufen nicht auf dem Level ist, dass man braucht um oben mitzuspielen. Zumindest offensiv sollte Werden wie deutlich besser aufspielen, da Pizarro wieder dabei ist, aber man wird sehen müssen wie er nun spielen wird, jetzt wo die Gewissheit da ist, dass er Werder verlassen wird.

Bei Mainz bin ich wirklich gespannt wie man sich nach der Pleite gegen Hertha präsentiert. Trotz allem fällt es mir wirklich schwer das Ergebnis gegen die Berliner als solche voll zu werten, da Mainz gar nicht so weit unterlegen schien. Bis auf Risse hat Mainz hier kaum wirkliche Ausfälle zu beklagen, jedenfalls keine, die das Team beeinflussen sollten. Entscheidend gegen Bremen wird ob Zidan, Choupo-Moting und Szalai wieder aufwachen oder ob sie wie gegen die Hertha im Tiefschlaf bleiben.  Objektiv betrachtet sollte man ein deutlich besser wirkendes Mainz erwarten, da ihre Offensive gegen Werder deutlich mehr Spielraum haben dürfte als gegen ein Team, das von Rehhagel angeführt wird.

Klingt sicherlich verrückt, aber ich sehe hier Mainz mit leichte (wirklich nur ganz leichten) Vorteilen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Mainz – 1,81 betvictor

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Affolter, Sokratis, Hartherz – Bargfrede – Trybull, Ignjovski – Junuzovic – Pizarro, Rosenberg

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – M. Caligiuri, Bungert, Noveski, Zabavnik – Polanski – Baumgartlinger, Soto – Zidan – Szalai, Choupo-Moting