Werder Bremen - Schalke 04Werder Bremen – Schalke 04, zwei Vereine, die eine schwierige Saison hinter sich haben, aber dennoch damit sehr unterschiedlich umgegangen sind. Während Werder tief abstürzte und seinen Manager an Wolfsburg verlor, hielt der Verein zu jeder Zeit an ihrem Langzeit-Trainer fest.

Auf Schalke reichte hingegen eine Schwächeperiode und einer der beliebtesten Trainer in der Geschichte des Vereins wurde gekickt und das obwohl er Schalke ohne Probleme durch die Champions League Vorrunde brachte und den besten Ligastart alles Zeiten hinbekam aus Vereinssicht. So unterschiedlich können die Vorgänge und Konsequenzen sein und dennoch hat sich bislang Bremens Loyalität nicht ausgezahlt.

Werder Bremen

Ab einem Punkt muss selbst der sympathischste Trainer hinterfragt werden und an diesem Punkt ist Schaaf angekommen. Er hat oft wundervolle Arbeit geleistet, aber scheinbar schafft er es nicht sein Team defensiv auf Bundesliga-Niveau zu bringen. Dieses Problem ist nicht neu und natürlich hat Werder nicht gerade die großen Mittel um Spieler zu beschaffen und dennoch gibt es noch immer Vereine, die aus deutlich weniger deutlich mehr machen.

Zuletzt gab es drei Unentschieden für Werder. Sicherlich besser als die Niederlagenserie davor, aber Unentschieden gegen Mainz, Fürth und Gladbach können nicht der Anspruch dieses Vereins sein, der eigentlich gehofft hatte in Richtung Europa League Qualifikation zu gehen. Das Problem bleibt eine unterirdische Abwehr, die auch zum Blitz-Gegentreffer durch Mainz geführt hatte nach wenigen Sekunden. Die Anzahl solcher Fehler ist bei Werder in den letzten Wochen sehr hoch und so überrascht es nicht, dass es zunehmend unruhig im Verein wird.

Schmitz, Fritz, Junuzovic und Füllkrug fallen aus und damit gleich vier Spieler, die sehr hilfreich sein könnten. Vor allem Junuzovic dürfte schmerzlich vermisst werden.

Schalke 04

Die Schalker konnten etwas Ruhe in den Verein bekommen mit dem deutlichen Sieg gegen Hoffenheim. Noch immer wird das Team von Verletzungspech verfolgt und wirklich flüssig sah das alles auf dem Feld auch nicht aus, aber dennoch war man recht souverän und sollte zufrieden sein.

Dieses Team lebt vor allem davon, dass die Offensive gute Leistungen zeigt. Mit der Rückkehr von Marica ist zumindest die Verletzung von Huntelaar minimal ausgeglichen was mit Pukki nicht gelingen konnte, weil er nicht Startelf-Reife besitzt. Dahinter dürften wieder Farfan, Draxler und Bastos auflaufen. Eben dieses Trio macht im Normalfall die Stärke des Trios aus.

Mit Papadopoulos, Afellay, Barnetta, Obasi und Huntelaar fehlen einige Spieler, teilweise sehr wichtige. Jermaine Jones gilt als ebenfalls unwahrscheinlich. Falls er noch zeitig gesund wird, scheint es nur logisch, dass der starke Höger in der Startelf bleibt und der zuletzt mäßige Neustädter weichen muss.

Komplette und ausführliche Statistiken zum Spiel.

Werder Bremen – Schalke 04 Voraussichtliche Aufstellungen

Bayer: Leno – Carvajal, Schwaab, Wollscheid, Boenisch – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Sam, Kießling, Schürrle

Wolfsburg: Benaglio – Hasebe, Naldo, Kjaer, M. Schäfer – Träsch, Polak – Vieirinha, Diego, Rodriguez – Olic

Werder Bremen – Schalke 04 Tipp

Ich sehe einfach nicht wie die Bremer die starke Offensive von Schalke aufhalten sollte. Klar sind die Schalker auch anfällig, aber sie können es gegen eine so schwache Abwehr wie die von Bremen offensiv ausgleichen.

Tipp: Sieg Schalke – 2,63 Betvictor

bonus