Das traditionsreiche Nordderby ist nicht mehr der Kampf um die oberen Plätze nachdem beide Teams Federn lassen mussten, aber das Derby lebt natürlich in erster Linie von der tollen Stimmung und der Abneigung zwischen den Fans. Die Situation beim HSV ist „fünf vor Krise“ während bei Werder insgesamt eher Optimismus zu herrschen scheint obwohl man aus dem Pokal ausschied und auch das erste Bundesliga Spiel verlor, aber hier kommt die Frage nach dem „wie“ bei beiden Teams ins Spiel.

Werder Bremen

Bei Werder ist der Optimismus allgegenwärtig und es gibt kaum einen Verein in der Liga, bei dem dieser so berechtigt zu scheint. Vor der Saison rechneten alle mit einem tiefen Fall von Werden, da so viele wichtige Spieler den Verein wechselten. Dabei waren viele Wechsel eher vom großen Namen bestimmt als von wirklichem Spielanteil. Man scheint bei Werder ausgezeichnet eingekauft zu haben und vor Vorstellung, die sie gegen den amtierenden Meister aus Dortmund hinlegte macht nicht nur ein wenig Vorfreude auf die Spiele. Zeitweise sahen wir Werders wunderbares Offensivspiel fast in den besten Tagen und alle Neuzugänge konnten dabei überzeugen. Selbst der so oft angezweifelte (auch von mir) Elia scheint in Bremen angekommen zu sein. Über die Außen wurde so viel Offensivkraft produziert, dass Werder recht weit oben mitspielen sollte falls sie dieses Level halten können. Einziges Manko: Man scheint dem Supertalent Füllkrug leider noch nicht die Startelf zuzutrauen, was ein klarer Fehler ist.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Schmitz – Fritz – Arnautovic, de Bruyne, Hunt, Elia – Petersen

Hamburger SV

Der HSV hat sich so auf van der Vaart als Heilsbringer versteift, dass der Niederländer im Falle eines Transfers fast nur verlieren könnte. Der Transfer von Jiracek war der erste wirklich gute in diesem Sommer, aber ansonsten sind sowohl Arnesen als auch Fink bislang absolute Fehlbesetzungen. Bedelj könnte sich allerdings auch zu einem guten Kauf entwickeln, aber dann hätte man im Sturm noch immer keinen wirklich gefährlichen Mann und wer Bojinov als einen solchen ansieht, der sollte Wunderpilze mit normalen Keksen in seiner Ernährung ersetzen. Zuletzt wirkten die Spieler nicht fit und auch nicht richtig eingestellt und so scheint das übliche HSV Chaos schon bald wieder vor der Tür zu stehen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Bruma, Mancienne, Aogo – Westermann – Beister, Jiracek, Badelj, Jansen – Rudnevs

Tipp

Werder scheint endlich wieder den alten Rhythmus gefunden zu haben. Das Spiel, das wir gegen den BVB sahen wäre ein Todesurteil für den HSV, da sie solch einer Spielweise einfach nichts entgegen zu setzen haben.

Tipp: Sieg Werder Bremen – 1,80 Ladbrokes