Werder Bremen - Hannover 96Werder Bremen – Hannover 96, zwei Teams, die im Moment wohl keinen perfekten Lauf haben, aber unterschiedlich Ursachen dafür vorweisen können. Hannover muss aufpassen, wenn sie ernsthaft erneut international spielen wollen. Der Abstand zum sechsten Platz ist jetzt schon bei drei Punkten und die Leistungen der Rückrunde waren alles andere als optimal, auch wenn das Spiel gegen Wolfsburg glimpflich ausging. Bei Werder sollte man sogar so weit gehen und sagen, dass sie sich vorsehen müssen nicht komplett abzurutschen. Die ersten zwei Rückrundenspiele untermauern diese Ängste und dürften bei einigen Sorgenfalten hervorrufen.

Werder Bremen

Zwei Spiele, zwei Niederlagen und in beiden Spielen nicht unbedingt viel gesehen, das für Werder sprach. Hinzu kommen auch noch Dummheiten wie die Rote Karte von Arnautovic, was dem Team nur weiter schadet und es in Bedrängnis bringt. Die Ursachen sind die gleichen wie in den letzten Jahren: das Team kann es defensiv einfach nicht und es wird der Augenblick kommen, an dem auch der Trainer in Frage gestellt wird, schließlich ist die Spielweise seine Handschrift. Offensiv läuft es zwar besser, aber hier schien man zuletzt von Arnautovic abhängig zu sein.

Fehlen werden Wolf, Bargfrede, Fritz, Arnautovic und Füllkrug, also ist die Mannschaft an einigen Positionen klar geschwächt.

Hannover 96

Ja, es gab den Sieg gegen die Wolfsburger, aber das hätte auch sehr leicht schief gehen können. Die Hannoveraner sind extrem geschwächt, vor allem durch Verletzungen und genau deswegen kann man ihnen nur schwer einen Vorwurf machen. Defensiv werden sie mit diesem Kader UND den Ausfällen einige Probleme haben gegen starke Teams.

Ausfallen werden Radlinger, Cherundolo, Eggimann, Felipe, Pocognoli, Schulz, Andreasen, Hoffmann, Stindl und Ya Konan. Wie man sieht ist das die halbe Startelf, die man hier aufstellen könnte.

Werder Bremen – Hannover 96 Form

Hier kurz und knackig, denn bei Werder ist die Form mehr als offensichtlich mit acht Toren in zwei Spielen. Hannover war zumindest im zweiten Rückrundenspiel etwas besser, aber gegen Wolfsburg hätte es auch leicht in einer Niederlage statt einem Sieg ausgehen können.

Ausführliche Statistiken bei Fussball-Statistiken.com

Werder Bremen – Hannover 96 Voraussichtliche Aufstellung

Werder Bremen: Mielitz – Ignjovski, Lukimya, Sokratis, Schmitz – Junuzovic – Ekici, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen

Hannover 96: Zieler – Chahed, Djourou, Haggui, Pander – Schmiedebach, da Silva Pinto – Schlaudraff, Huszti – Abdellaoue, M. Diouf

Werder Bremen – Hannover 96 Tipp

Es spricht mannschaftlich sehr viel für Hannover, aber bei diesen Ausfällen auf beiden Seiten bleibt es unvorhersehbar wer am Ende gewinnt. Sicher wäre da eher die Option, dass wir wieder Handball-ähnliche Ergebnisse sehen.

Tipp: Über 3,5 Tore – 2,35 Unibet