Zwei bekannte Namen, zwei Krisen. Beide Teams gehören zur Bundesliga, doch beide haben bisher keine sehr glückliche Saison hingelegt und das obwohl der BVB sogar weiter ist in der Bundesliga. Kann sich hier eines der Teams mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause begeben? Für viele Experten ist dies wohl das wichtigste Duell des 17. Spieltages.

Wenn man diese Namen hört denkt man wohl zuerst an Champions League und nicht an Abstiegskampf. Man kann hier sogar schon davon ausgehen, dass der Verlierer eine gute Chance hat, in der kommenden Saison gegen Sandhausen und Aue spielen zu können, wobei man das insbesondere bei der Gästen eigentlich nicht glauben kann.

Werder Bremen

Bremen zeigte sich einmal mehr Bundesliga untauglich. Beim 1:4 in Gladbach liefen sie teilweise wie wilde Tauben hin und her. Da war von geordneter Abwehrarbeit nichts zusehen. Im Winter werden sie wohl auf dem Transfermarkt nachlegen. Dort muss vor allem Qualität und keine Quantität geholt werden, diese kostet aber auch Geld, das sollte man den Herren dort mal mit auf den Weg geben, denn finanziell steht der Vereine alles andere als rosig da.

Auch für Viktor Skripnik wird die Rückrunde entscheidend. Sollte er die Klasse halten, kann er sicherlich Karriere machen, sollte er jedoch scheitern, kann Bremen seine erste und letzte Station in der ersten Liga gewesen sein.

Aufstellung Bremen

Voraussichtliche Aufstellung: Wolf – Selassie, Galvez, Lukimya, Garcia – Kroos, Fritz, Junuzovic, Aycicek – Bartels, Selke

Borussia Dortmund

Leider hat es auch gegen Wolfsburg nicht zu drei Punkten gereicht. Mittlerweile scheinen sie in Dortmund aber schon mit einem Remis gegen die Wölfe zufrieden zu sein. Spielerisch war dies wohl die beste Vorstellung seit einigen Monaten, denn der BVB war bemüht Tore zu erzielen. Diesen Eindruck hatte man in den letzten Wochen irgendwie verloren. Hätte die Abwehr kurz vor dem Ende nicht schon die Winterpause eingelegt, wäre der Sieg möglich gewesen. Genau diese Nachlässigkeiten sind so untypisch für das Team, dass man sich fragen muss ob es nicht noch mehr gibt, vom dem nach Außen nichts drängt.

Dieses Unentschieden hilft ihnen auch nicht wirklich weiter. Mit ihren fünfzehn Punkten stehen sie nach wie vor auf dem Relegationsplatz. Nicht auszudenken was dort passieren würde, sollten sie in Bremen verlieren, denn dann wird Klopp die Winterpause vor allem brauchen um die Moral auf ein halbwegs brauchbares Level zu bringen.

Aufstellung Dortmund

Voraussichtliche Aufstellung: Langerark – Piszczek, Ginter, Hummels, Schmelzer – Kehl, Blaszczykowski, Gündogan, Bender, Großkreutz – Aubameyang

Tipp

Dortmund wird bei den Buchmachern noch immer als klarer Favorit angesehen, der Mehrwert liegt aber eindeutig bei den Bremen. Der BVB liegt in der Auswärtstabelle momentan auf Rang 18. Ganze vier Zähler holten die auf fremden Plätzen. Ich traue Werder hier vielleicht keinen Heimsieg zu, doch zu einem Remis sollte es auf jeden Fall reichen.

Tipp: Doppelchance Bremen – 2.63 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken