Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Der SV Werder Bremen empfängt in seinem ersten Heimspiel der Saison den Rekordmeister aus München. Die Hanseaten mussten sich am ersten Spieltag in Hoffenheim knapp geschlagen geben, der amtierende Meister gewann erwartungsgemäß den Auftakt gegen die Werkself, die Defensive war dabei aber alles andere als stabil.

 

SV Werder Bremen

Trainer der Grün-Weißen, Alexander Nouri, sah einen couragierten Auftritt seiner Elf beim Champions League Aspiranten Hoffenheim. Die Defensivtaktik der Bremer ging fast voll auf, am Ende musste es ein abgefälschter Schuss von Kramaric richten und die Werderaner traten die Heimreise ohne etwas Zählbares an.

Zwar hatte die TSG über weite Strecken mehr vom Spiel, aber auch die Hanseaten wussten mit gefährlichen Kontern auf sich aufmerksam zu machen. Der Österreicher Kainz hatte in der 29. Minute die Riesenchance auf das 0:1. Er schaffte es allerdings aus fünf Metern den Ball am leerstehenden Tor vorbeizuschießen. Mit Dauer des Spiels übernahmen die Hoffenheimer immer mehr das Kommando, etwas Zählbares kam aber erst in der Schlussphase dabei raus. In der 84. Minute nahm sich der eingewechselte Kramaric ein Herz und zog aus ca. 20 Metern ab. Der Schuss wurde unhaltbar durch den Rücken von Bauer zum 1:0 Endstand abgefälscht.

Unterm Strich war es, obwohl die Nouri-Mannen verloren haben, ein guter Auftritt der Bremer und sie in der Offensive noch dringend einen Knipser benötigen würden.

Am Samstag gastieren die übermächtig erscheinenden Bayern im Weser Stadion und dort gewinnen die Münchner eigentlich immer. Neun der letzten zehn Spiele gewann der FCB, ein Spiel endete 0:0 unentschieden.

 

Aufstellung SV Werder Bremen

Trainer Nouri hat eigentlich keinen Anlass etwas umzustellen. Einzig für den glücklosen Kainz könnte Bargfrede von Beginn an spielen.

Pavlenka – Ro. Bauer, L. Sané, Veljkovic – Gebre Selassie, Augustinsson – M. Eggestein – Bargfrede, Delaney – Bartels, M. Kruse

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,50
€100

 

FC Bayern München

Die gesamte Liga dürfte angesichts der gebotenen Leistung des Rekordmeister etwas aufatmen. Auch wenn die Ancelotti-Mannen ihren Auftakt in die neue Saison mit 3:1 für sich entscheiden konnten, sieht glanzvoll allerdings anders aus.

Nicht weniger als 19 Torschüsse feuerte die Werkself auf den Kasten von Ulreich ab. So viele wie noch keine andere Mannschaft zuvor in der Allianz Arena. Einzig dem starken Schlussmann der Münchner ist es zu verdanken, dass sie am Ende nur einen Gegentreffer kassierten. Außerdem muss man die Einstellung der Leverkusener hervorheben. Nicht viele Mannschaften wären beim Stand von 3:0 in München so aus der Kabine gekommen, wie sie es taten.

In der Offensive hingegen sah die Sache schon wieder etwas anders aus. Vor allem die Neuzugänge Tolisso, Süle (beide jeweils ein Tor), sowie Rudy (Assist) wussten zu überzeugen.

Auch der Videobeweis, wer hätte das gedacht, kam gleich im ersten Bundesligaspiel der neuen Saison zum Einsatz. Nach Foul an Lewandowski welches der Unparteiische nicht gesehen hatte gab es Strafstoß, den der Pole sicher zum 3:0 verwertete.

Natürlich fehlen den Bayern noch wichtige Stammkräfte, aber diese sollten sich sputen schleunigst wieder fit zu werden, denn in der zweiten DFB Pokal Runde bekamen die Münchner gleich zu Beginn der Saison ein Endspiel zugelost. Ende Oktober muss der Rekordmeister zum Bayernjäger Nr. 1 nach Leipzig.

Zuvor gastiert der FCB in einem seiner Lieblingsspielstätten, dem Bremer Weser Stadion. In den letzten vier Spielen bei den Hanseaten erzielten die Münchner nicht weniger als 14 Tore und kassierten selber nur eins.

 

Aufstellung FC Bayern München

Aus Mangel an Alternativen wird Trainer Ancelotti kaum Umstellungen vornehmen. Eventuell könnte Rafinha für den blassen Alaba auflaufen.

Ob Manuel Neuer sein erstes Pflichtspiel seit vier Monaten bestreiten wird, hängt von den Trainingseinheiten unter der Woche ab.

Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Rudy – Tolisso, Vidal – T. Müller, F. Ribery – Lewandowski

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,22
€100

 

Tipp

Die Bayern werden auch ihr zweites Spiel dieser Saison gewinnen. Ob es erneut ein Schützenfest im Weser Stadion wird, darf allerdings bezweifelt werden. Unser Tipp: Lewandowski trifft

 

Liveticker und Statistiken