Wer glaubt, dass City hier eine sehr einfache Aufgabe vor sich hat, sollte sich anschauen wen Watford alles bisher ärgern konnte. City ist bereits unter Druck, denn Platz drei ist nicht das erklärte Ziel bei diesem Kader, vor allem weil sie zahlreiche Chancen hatten um nach vorn zu kommen und sogar die Tabellenführung zu übernehmen.

Watford FC – Manchester City 02.01.2016 Tipp

Watford FC

Der Fußballzwerg wurde ein wenig auf den Boden der Tatsachen geholt. Erst das 2-2 bei Chelsea, das man noch klar als Erfolg bewerten konnte und dann eine 1-2 Niederlage im eigenen Stadion gegen ein momentan sehr starkes Tottenham. Doch in beiden Fällen lieferte Watford einen tollen Kampf ab. Gegen Chelsea gerieten sie in Rückstand und verwandelten diesen sogar in eine Führung und gegen Tottenham gelang den Gästen erst in der 89. Minute der Siegtreffer. Davor hatte Watford auch gegen diesen Gegner einen Rückstand aufgeholt. Das zeigt durchaus den starken Charakter des Teams.

Einfach wird es gegen City dennoch nicht, schließlich sind es gerade die kleinen Teams mit kleinen Kadern, die besonders stark unter den vielen Spieltagen leiden. Sie müssen auf jeden Fall eine bessere Leistung zeigen als gegen Tottenham, wo sie trotz Treffer recht chancenlos wirkten.

Aufstellung Watford FC

Ake kassierte die Rote Karte und ist somit raus. Holebas wirkt wie der logische Ersatz auf der Position. Ansonsten fehlen mit Ekstrand und Hoban nur zwei Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung: Gomes – Holebas, Britos, Cathcart, Nyom – Jurado, Watson, Capoue, Abdi – Deeney, Ighalo

Manchester City

Ähnlich wie Arsenal, verpasste auch City zu viele Gelegenheiten um an die Tabellenspitze zu kommen und das 0-0 bei Leicester war nur eine weitere dieser „Pannen“. Gegen den direkten Gegner musste man einfach mehr erwarten, schließlich zeigt die Leistungskurve bei Leicester klar nach unten nach einige furiosen Wochen.

Gegen Leicester war es die Abwehr, die zuverlässig war, aber offensiv lief so gut wie nichts zusammen und das trotz Agüero in der Startelf. Die Defensive war allgemein der zuverlässigere Teil in dieser Saison, wobei man eindeutige Probleme hat Kompany zu ersetzen. Mangala ist ein solider Verteidiger, ABER eben nicht auf dem ganz hohen Level. Sagna, Otamendi und Kolarov zeigten hingegen keine Schwächen. Die Offensiv wird mehr zeigen müssen, wobei man hier auch ein Lob an Leicester Trainerfuchs Ranieri aussprechen muss. Statt eines offensiven Schlagabtauschs wie ihn alle erwartet haben, agierte er mit nur einem Stürmer und dafür deutlich defensiver.

Aufstellung Manchester City

Am Ende ist das sicherlich die beste Variante für City, da die Offensive mit diesem Quartett eigentlich am stärksten sein sollte. Fernando ist wieder gesund, aber sicherlich noch nicht fit genug für die Startelf. Nasri und Kompany sind weiterhin verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Hart – Sagna, Otamendi, Mangala, Kolarov – Fernandinho, Toure – de Bruyne, Silva, Sterling – Agüero

Tipp

Man kommt nur schwer umher die Auswärtsschwäche der letzten Woche bei City zu bemerken. Kein Sieg in den letzten fünf Pflichtspieler. Auf der anderen Seite haben wir Zuhause sehr offensives Watford mit gutem Angriff. Gegen United und Tottenham wurden aber auch die defensiven Probleme dieser Ausrichtung sichtbar. Am Ende dürften hier beide zum Zug kommen.

Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1,67 Betway

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken