In der Eastern Conference geht es derzeit hoch her und die Top-Teams duellieren sich gegenseitig. Heute steht ein weiteres Match-Up zwischen dem Tabellendritten und Tabellenvierten an, die jedoch nur zwei Niederlagen voneinander trennen. Auch der Rückstand auf die Zweitplatzierten Celtics ist mit nur zwei bzw. drei Spielen gering, sodass der Sieger des heutigen Duells einen Big-Point im Positionskampf erzielen kann.

Washington Wizards

Beide Teams trafen bereits vorgestern aufeinander und hier setzten sich die Wizards mit 105-96 durch. Neuzugang Bogdanovic war mit 27 Punkten der spielentscheidende Mann, in einem Spiel, in dem die Wizards im zweiten Viertel für die Vorentscheidung sorgten. Damit revanchierten sie sich zudem für die Niederlagen vom Saisonbeginn, als die Raptors sich mit 113-103 durchsetzen konnten.

Der jüngste Erfolg passte zu der Form, die sich die Wizards vor dem All-Star Pause erspielt hatten. Nach der Pause starteten sie dann etwas unkonzentriert und verloren gegen Philly und Utah. Erfreulicherweise erwischten sie anschließend aber die Golden State Warriors auf dem falschen Fuß und besiegten diese mit 112-108.

Obwohl sie nur eine Nacht später, nach Reisestress und Doppelbelastung auf die Raptors trafen, merkte man ihnen das Spiel gegen die Warriors körperlich nicht an und spätestens dieser Erfolg (105-96) zeigte, dass mit den Wizards fortan zu rechnen sein wird. Während Bogdanovic zum ersten mal zum Topscorer im Wizards-Dress avancierte, lieferten vor allem Wall und Beal erneut ordentliche Leistungen ab.

John Wall dominiert dabei derzeit nach Belieben. Der Sprungwurf sitzt, am Zug zum Korb kann ihn niemand hindern und sollte die Hilfe kommen, schließt er entweder mit Kontakt ab oder passt zum freistehenden Mann. 22,5 Punkte und 10,9 Assists pro Spiel sind die Folge und zusammen mit Beal, der mit 22,6 Punkten ebenfalls Nutznießer von Walls tollem Passspiel ist, ist das Duo derzeit nur schwer zu schlagen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,52
100€

Toronto Raptors

Ein ideales Match-Up würde es jedoch heute mit den Toronto Raptors geben. Mit Kyle Lowry und DeMar DeRozan haben die Kanadier ebenfalls einen überragenden Aufbau und Flügel. Doch leider ist Kyle Lowry derzeit verletzt und wird bis Ende März/Anfang April fehlen.

Nachdem sich die Raptors die Dienste von Ibaka und Tucker sicherten, kommt Lowrys Verletzung natürlich zur Unzeit und die Zeit sich für die Playoffs einzuspielen, ist sehr gering. Immerhin sorgen die Neuzugänge jedoch dafür, dass Lowrys Ausfall nicht ganz so dramatisch ist und die Raptors trotzdem noch um den Heimvorteil und ggf. sogar Platz 2 spielen können.

Während Tucker mit nur 4 Punkten in 20 Minuten im Schnitt bisher zumindest offensiv enttäuschte, trumpfte Ibaka groß auf und erzielte in seinen ersten vier Partien für Toronto 17,5 Punkte und 8,3 Rebounds. Zudem übernahm DeRozan zuletzt wieder mehr Verantwortung und trug sein Team.

Im vorgestrigen Spiel gegen die Wizards reichte dies aber nicht, und so werden sich Coach Casey und sein Team für die heutige Partie etwas Besonderes einfallen lassen müssen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,55
100€

Tipp

Da die Wizards bereits in Toronto gewannen, sind die im heutigen Heimspiel natürlich erst recht der Favorit. Zudem haben die Raptors das Problem, dass ihr Aufbauspieler und All-Star Kyle Lowry verletzt fehlt, während bei Washington nur Trey Burke fraglich sein wird. Auch wenn die Raptors zuletzt wieder etwas stärker erschienen als noch vor ein paar Wochen, sind die Wizards deutlich besser in Form, sodass sie nach dem Sieg vorgestern, heute einen weiteren Erfolg einfahren und ihre Ausgangsposition im direkten Vergleich mit den Raptors verbessern.

Tipp: -4,5 Washington Wizards – 10bet (sehr gutter 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
10bet bonus
100€

Player to watch: John Wall

Seit der All-Star Pause erzielt Wall pro Spiel 19 Punkte, 13,8 Assists, 5,3 Rebounds und 1,5 Steals. Dazu sorgte er mit spektakulären Dunks für Aufsehen und führte seine Mannschaft zum Doppelsieg in back-to-back Spielen gegen die Warriors und Raptors. Damit bestätigt er auch nach der Pause den Eindruck dieser Saison, dass er insgesamt reifer, offensivgefährlicher und etwas zielstrebiger geworden zu sein scheint. Mit einem weiteren Double Double setzt er seinen Siegeszug fort.

Liveticker und Statistiken