Wales und Belgien, zwei Teams, die vor einigen Jahren sicher noch nicht auf der Fußballkarte Bedeutung hatten. Bei Wales mag das Weiterkommen ein kleines Wunder sein, aber Belgiens goldene Generation führte dazu, dass sie nun als Mitfavoriten gelten und die Ergebnisse fangen an dies anzudeuten.

Wird Belgien hier schon mal einen großen Traum erfüllen und bis ins Halbfinale kommen oder schaffen die Waliser ein ähnliches Wunder wie die Isländer? Bei den Walisern dürfte man in dem Falle Bale eine Statue bauen.

Wales

Wales hatte es alles andere als leicht gegen Nordirland. Ein Spiel, das alles andere als große Spannung bereitete, aber tollen Kampf ablieferte. So war es durchaus bezeichnend, dass am Ende ein Eigentor das Spiel entschied und das einzige Tor lieferte. Am Ende war Wales sicherlich auch die leicht bessere Mannschaft.

Wie erwartet agierte beide Teams extrem vorsichtig, da sich beide darüber im Klaren waren, dass es hier nicht sehr viele Tore geben wird. Dabei waren auch noch beide taktisch sehr ähnlich ausgerichtet in einem 3-5-1-1. Bale konnte dieses Mal nicht so extrem glänzen, aber das lag auch daran, dass die Nordiren sich sofort draufstürzten, so bald er den Ball hatte. Überragend war vor allem Chester in der Abwehr, der auch gut nach vorne agierte. Allgemein war es vor allem die Defensive, die bei Wales überzeugen konnte.

Gegen Belgien wird man sich nur schwer so viel Passivität leisten können, sonst wird der Druck der Belgier zu groß. Es wird ganz extrem aus Bale und Ramsey ankommen den Angriff am Leben zu halten.

Aufstellung Wales

Es sind alle fit außer Kapitän Williams. Bei ihm hat man noch Sorgen was den Einsatz angeht.

Voraussichtliche Aufstellung: Hennessey – Davies, Williams, Chester – Taylor, Ramsey, Ledley, Allen, Gunter – Bale – Vokes

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
€100

Belgien

Die Belgier zeigte schon ihr zweites beeindruckendes Spiel in diesem Turnier, auch wenn es schon der dritte Sieg war. Ungarn hatte zu keinem Zeitpunkt auch nur den Hauch einer Chance. Seien wir ehrlich, am Ende war das auch zu erwarten, da die Ungarn alles andere als überzeugend waren in der Defensive und das im gesamten Turnier.

Was sind also die wichtigen Lehren für diesen Mitfavoriten auf den Titel? Das Wichtigste: Hazard hat endlich gezeigt was er kann. Nach schlechter Saison mit Chelsea schien er auch bei der Nationalmannschaft nicht so ganz in Schwung zu kommen. Gegen Ungarn war er beinahe der Alleinunterhalter trotz starker Mitspieler. Extrem wichtig war es zu sehen wie gut und De Bruyne im Duett sein können. Wenn sie so Spielen, dann haben alle Gegner ein Problem, insbesondere weil sie mir Nainggolan einen perfekten Mann vor der Abwehr haben um das Spiel nach vorne zu eröffnen.

Lukaku erzielte zwar kein Tor, aber er zeigte dennoch ein gutes Spiel. Die Abwehr ist weiterhin der erwartete Schwachpunkt dieses Teams und das wurde deutlich obwohl die Ungarn ohne Tor blieben. Absolut stark ist auch wie die eingewechselten Carrasco und Batshuayi ebenfalls ihre Tore erzielten.

Aufstellung Belgien

Vermaelen ist gesperrt und Wilmots wird hier einige Optionen haben wer ihn ersetzt, von „sicher“ bis „sehr mutig“ ist alles dabei. Wir würden gerne den jungen Jordan Lukaku da sehen, aber das könnte eben auch „zu mutig“ sein. Hazard hat eine Blessur, wird aber bis zum Spiel ok sein. Mertens und Carrasco kämpfen um die Position neben De Bruyne und Hazard im Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Meunier, Alderweireld, Denayer, Vertonghen – Witsel, Nainggolan – Mertens, De Bruyne, Hazard – Lukaku

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,73
300%

Tipp

Für mich eine sehr klare Angelegenheit. Jetzt wo Hazard UND De Bruyne in Fahrt sind, wird es dunkel für Wales. Die werden die Belgien nicht stoppen könne.

Tipp: Sieg Belgien – 1,73 BetVictor (Lediglich eine 10€ Kombiwette platzieren, bei der mindestens eine Quote 2,00 sein muss und ihr bekommt einen 40€ Bonus. Muss unter „Aktionen“ aktiviert werden)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken