Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Nachdem Virtus.pro in einem spannenden Finale des Upper Bracket 2:1 von Team Secret besiegt wurden, geht es nun um eine zweite Chance auf den Finaleinzug und ein mögliches Rematch gegen Team Secret im Lower Bracket-Finale am Sonntagmorgen gegen Evil Geniuses. EG selbst befinden sich schon seit 4 Spielen im Lower Bracket und konnten sich dort zuletzt an Ninjas in Pyjamas rächen, die EG ihrerseits in der ersten Runde des Upper Brackets besiegt hatten. Davor besiegten sie PG.LGD eindrucksvoll mit 2:0.

Team Secret steht also als der erste Teilnehmer des Grand Finals fest, und dies ist das letzte Entscheidungsspiel in der Axiata Arena in Kuala Lumpur, um den zweiten Finalteilnehmer zu ermitteln. Nur noch zwei Spiele also, bis der Gewinner des ersten Majors dieser DOTA Pro Circuit-Saison feststehen wird. Doch schauen wir uns die Begenung zwischen EG und VP mal genauer an.

Tipp

Trotz der Niederlage gegen Team Secret, die in diesem Turnier in absoluter Topform auftreten und noch kein einziges Match verloren haben, müssen Virtus.pro in dieser Begegnung mit Evil Geniuses als Favoriten gelten. EG haben zwar selbst ihre letzten 4 Spiele gewonnen, doch ein 2:1 gegen Ninjas in Pyjamas kann nicht gleichgestellt werden mit einem verlorenen, denkbar knappen 2:1 VPs gegen Secret. Nach der Entscheidung heute kann es für VP nur um eines gehen: eine zweite Chance gegen Team Secret im Grand Final, und sie werden Alles geben, um dieses Ziel zu erreichen. So trickreich und gut aufgestellt Evil Geniuses auch sein mögen, der geballten Macht von Virtus.pro haben sie unserer Meinung nach nicht viel entgegenzusetzen.

Unser Tipp: Sieg Virtus.pro

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
110€

 

Virtus.pro

Nachdem sie im ersten Spiel von Team Secret mit einem schnell übermächtig werdenden Centaur Warrunner schnell abgefertigt wurden, fanden VP im zweiten Spiel die passende Strategie, um auf 1:1 zu verkürzen. Mit ihrerseits einem Centaur Warrunner, gepaart mit Morphling und Phoenix sorgten Virtus.pro für eine Dominanz auf ihrer Seite, die dazu führte, dass Team Secret mit ihrem misslungenen Draft um Arc Warden bereits nach 24 Minuten „gg“ eingestehen mussten und es für VP und Secret in die dritte Runde ging.

Diese dritte Runde ging lange Zeit ausgeglichen und ohne große Zusammenstöße vor sich, doch im späteren Spielverlauf waren die Helden von Secret einfach zu stark, so dass Roman „RAMZES666“ Kushnarev, Vladimir „No[o]ne“ Minenko und Co. hier trotz dem mächtigen Terrorblade, der immer wieder entgegensetzen konnte, zusehend in Bedrängnis gerieten. Der bei diesem Turnier und seit dem letzten Patch von vielen erfahrenen Spielern sehr geschätzte Arc Warden mit dem in jedem Spiel dieser Serie wichtigen Centaur Warrunner, Silencer und Ember Spirit stellte sich als Todeskombination für VP heraus, nach 50 Minuten zerstörten sie den Ancient von VP und qualifizierten sich damit direkt für das Finale. Nun geht es für Virtus.pro also gegen EG und im Falle eines Sieges in eine weitere Begegnung mit Team Secret im Finale.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
110€

 

Evil Geniuses

Nachdem sie von Ninjas in Pyjamas aus dem Upper Bracket geworfen worden waren, konnten Evil Geniuses ihre Siegesserie wieder aufnehmen. In den letzten vier Matches im Lower Bracket besiegten sie zuerst Forward Gaming 2:1, dann Fnatic und in einer kleinen Sensation PSG.LGD mit 2:0, bis es schließlich soweit war und sie die Gelegenheit bekamen, sich an dem Team zu rächen, dass sie vorher aus dem Upper Bracket schmiss. EG wählten eine ähnliche Heldenkombination für alle drei Matches, Zentrum der Strategie war jeweils Artour „Arteezy“ Babaev mit Terrorblade, eine furchterregende Paarung für jeden Gegner. rtz mit Terrorblade hat sich im ganzen Turnier als eine tödliche Mischung bewährt, weshalb VP wohl erwägen sollten, diesen Helden entweder zu bannen oder durch einen frühen Pick selbst zu spielen. Geschieht dies, weichen EG zumeist auf Centaur Warrunner aus oder wählen eine völlig andere Kombination. Interessant ist an diesem Match, dass sowohl EG als auch VP eine gewisse Vorliebe für Terrorblade als auch Centaur Warrunner haben, es wird spannend zu sehen, was die Drafts uns hier bieten.

Im ersten Match gegen NiP mussten sie sich jedoch nach einem langen und zermürbenden Match, das 65 Minuten andauerte, geschlagen geben. Sie wichen dennoch nicht von ihrer Terrorblade-Strategie ab, und wählten für die nächsten beiden Spiele Bane als Unterstützung, was sich am Ende als eine zu mächtige Kombination für Ninjas in Pyjamas herausstellte. Auch wenn sie gegen Virtus.pro als Underdogs gelten, darf man EG nie unterschätzen und viel wird in diesem Match von den Drafts und Heropicks abhängen. Man darf gespannt sein, wer am Ende im Finale gegen Team Secret um die Ehre des ersten Majorgewinns antreten darf.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Das Finale des Lower Bracket zwischen EG und VP im Live Stream?

Wie alle Matches wird das Lower Bracket-Finale auf dem offiziellen Twitch-Channel von DOTA2 ausgestrahlt, über unseren Link könnt ihr das Match live verfolgen. Es wird definitiv spannend, wenn das amerikanische Team von Evil Geniuses gegen die favorisierten Russen von Virtus.pro antritt. Das Match findet aufgrund der Zeitverschiebung am frühen Sonntagmorgen um 4 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt.