Viktoria Pilsen – FC Bayern München, die Bayern müssen am vierten Spieltag zum Rückspiel nach Pilsen und können mit einem Sieg den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Schon jetzt zweifelt niemand mehr daran, dass sich die Bayern qualifizieren werden. Es geht einzig und allein nur noch darum, ob sie das als Gruppensieger schaffen. Im Hinspiel in München konnte man erkennen, dass Pilsen für den deutschen Meister kein Maßstab ist. Sie wurden nach allen Regeln der Kunst einfach auseinander genommen.

In Pilsen können sie froh sein, dass das Spiel nicht mit 0:9 ausging. Wenn die Bayern konzentriert zu Werke gehen, kann es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben. Wie wir aber letztens in der Liga beobachten konnten, ist das bei den Münchnern mit der Konzentration derzeit so eine Sache.

Viktoria Pilsen

Pilsen kommt in der Liga einfach nicht richtig in die Gänge. Zwar gab es am Wochenende ein 6:1 gegen FK Jablonec, dennoch sind es nun schon sieben Punkte Rückstand bis zum Tabellenführer Sparta Prag. In den bisherigen dreizehn Partien spielten sie bereits vier Mal Unentschieden. In der Meistersaison hätten sie diese Spiele noch gewonnen.

Die Champions League ist mindestens zwei Nummern zu groß. Derzeit liegen sie mit null Punkten am Tabellenende. Da aber auch Manchester City wenige Probleme mit den Russen hat, kann Pilsen noch auf Rang drei kommen. Ich gehe davon aus, dass sie gegen die Bayern und Manchester verlieren, dass gleiche gilt aber auch für ZSKA. Wenn sie die Russen dann im Heimspiel besiegen, wäre das die Qualifikation für die Europa League.

Mit mehr war in dieser schweren Gruppe auch nicht zu rechnen. Gegen Jablonec erzielten Horvath und Tecl jeweils zwei Tore. Durch diesen klaren Erfolg haben sie sich wenigstens ein wenig Selbstvertrauen für die Begegnung mit den Bayern geholt. Wenn sie gegen den amtierenden Champions League Sieger genauso auftreten wie im letzten Ligaspiel, wird es zumindest spannender als im Hinspiel.

Viktoria Pilsen: Kozacik – Rajtoral, Cisovsky, Prochazka, Hubnik – Horava, Horvath, Petrzela, Kolar, Duris – Tecl

FC Bayern München

Die Bayern lagen gegen Hoffenheim mal wieder zurück. Das war nun schon zum dritten Mal in Folge der Fall. Man kann allerdings nicht davon ausgehen, dass sie das immer umdrehen können. Die Leichtigkeit ist etwas verloren gegangen. Guardiola war mit dem Auftreten der Mannschaft überhaupt nicht zufrieden und deutete System Umstellungen an. Wie die genau aussehen sollen, wollte er noch nicht verraten.

Mario Götze erhielt mal wieder eine Chance von Beginn an, konnte diese aber nicht nutzen. Er muss noch etwas konstanter werden um seinen Platz in dieser Mannschaft zu behaupten. Die noch am Anfang der Saison so sichere Abwehr ist in den letzten Spielen kaum wieder zu erkennen. Manuel Neuer leistet sich mehr Platzer als je zuvor. Boateng will ihm da nicht nachstehen und zieht in der Patzer Statistik gleich.

Dennoch jammern sie auf sehr hohem Niveau. Selbst wenn die Bayern schlecht spielen, gewinnen sie ihre Partien. Das sollte den Gegnern nicht sonderlich gut bekommen. Die Bayern wollen in Pilsen den Sack zu machen und sich qualifizieren.

Sie werden ohne Robben nach Pilsen reisen. Er laboriert immer noch an einer kleinen Verletzung und sie wollen kein Risiko eingehen. Gegen die Tschechen sollten die Bayern auch ohne ihn wenig Probleme bekommen.

FC Bayern München: Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Lahm, Müller, Schweinsteiger, Kroos, Ribery – Mandzukic

Viktoria Pilsen – FC Bayern München Form

Pilsen holte am vergangenen Wochenende den ersten Sieg nach zuvor drei Spielen ohne Erfolg. Die Form ist dennoch bei weitem nicht so gut wie in der Meistersaison. Aus den letzen zehn Partien gab es für sie nur drei Siege.

Bei den Bayern läuft es derzeit nicht sonderlich gut, sie geraten in jedem Spiel in Rückstand um es dann noch irgendwie umdrehen zu können. Dennoch haben sie am vergangenen Wochenende den Rekord des HSV einstellen können. Guardiola sagte aber, dass seine Mannschaft besser spielen muss, um die Meisterschaft zu gewinnen.

Viktoria Pilsen – FC Bayern München Tipp

Wieder ist die Quote auf einen Bayern Sieg vernichtend gering. Das ist nach dem 5:0 Hinspiel gegen die Tschechen aber auch nicht sonderlich überraschend. Ich habe versucht hier eine gute Quote zu finden und kam dabei auf das: die Bayern Abwehr inklusive Torwart Manuel Neuer gefällt mir in den letzten Wochen überhaupt nicht. Sie lassen einfach zu viele Gegentore zu. Mit etwas Glück erzielt Pilsen vor heimischem Publikum einen Treffer, auch wenn es nur das Ehrentor zum 1:4 sein sollte.

Tipp: Beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 2.25 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen