Bischofshofen ist die letzte der vier Stationen, die die Vier-Chancen-Tournee macht und leider ist es nichts geworden mit dem Titel für einen deutschen Springen, aber dafür sieht es zunehmend so aus als würden sich die Österreicher über den Sieger freuen. Dennoch gibt es für die deutschen Springer durchaus Grund zur Freude, haben sie doch das mittelmäßige Ergebnis aus Garmisch in Innsbruck ein wenig korrigiert.

Bischofshofen Favoriten

Wiederholen ist zwar doof, aber natürlich ist vor allem Schlierenzauer der absolute Favorit nachdem er das dritte Springen für sich entschied und der Norweger Jacobsen mit Platz acht patzte. Schlierenzauer ist schon die gesamte Saison der stärkste und konstanteste Springer. Der zweite im Weltcup ist Severin Freund, der bei der Vier-Chancen Tournee nun eine ganz gute Ausgangslage hat um Platz drei am Ende zu erobern, fehlen ihm nur 1,2 Punkte um den Norweger Hilde zu überholen, allerdings ist im der Pole Stoch dicht auf den Fersen.

DSV in Bischofshofen

Natürlich ist erneut Freund die große Hoffnung auf eine starke Platzierung, da er nach dem Patzer in Garmisch den vierten Platz in Innsbruck eroberte. Insgesamt ist das DSV Team gut aufgestellt mit drei Springern in den Top-10. Hinzu kommt Schmitt mit einem aktuell tollen 12. Gesamtplatz und Richard Freitag einen Platz dahinter. Schmitt schaffte in Innsbruck mit der zweiten Top-15 Platzierung die WM-Norm und hat sicherlich seine besten Sprünge gezeigt.

Fazit

Die Favoriten sind absolut klar verteilt beim letzten Springen. Den Gesamtsieg können eh nur noch Schlierenzauer und Jacobsen, wobei man den Österreicher als stärker ansehen sollte. Platz drei ist wie schon erwähnt umkämpft, aber realistisch scheint mir hier, dass Severin Freund diesen Platz sichert, schließlich ist er der beste Springer aus dieser Gruppe.

SpringerBetvictorBet365Mybet
Gregor Schlierenzauer1,611,851,75
Anders Jacobsen5,004,505,00
Kamil Stoch8,008,009,00
Tom Hilde13,0016,0021,00
Anders Bardal11,0012,0021,00
Severin Freund9,0010,009,00
Dimitry Vassiliev34,0026,0026,00
Jaka Hvala51,0067,0061,00
Thomas Morgenstern29,0041,0041,00
Andreas Wellinger51,0051,0031,00