Aalen – Fürth, nur drei Plätze, aber schon acht Punkte trennen beide Vereine, für die es in dieser Saison nur noch um den Klassenerhalt geht. Während die SpVgg Greuther Fürth als Tabellenvierzehnter immerhin noch sechs Punkte vor dem Relegationsplatz liegt, ist Aalen Vorletzter mit einem Punkt Rückstand auf eben jenen 16. Rang.

Bislang konnte Aalen noch nie gegen Fürth gewinnen. Von den bisherigen drei Duellen entschied die SpVgg bei einem Unentschieden zwei für sich. Nachdem Fürth vergangene Saison beide Partie gewinnen konnte, holte Aalen im Hinspiel immerhin einen Punkt.

VfR Aalen

Der VfR Aalen geht schweren Zeiten entgegen. Nachdem zweimal in Folge trotz düsterer Prognosen der Klassenerhalt mehr oder weniger souverän geschafft wurde, scheint sich die im Vergleich zur Konkurrenz mangelnde Qualität im Kader nun auch aufgrund einiger verletzter Spieler nicht mehr länger kompensieren zu lassen. So wartet die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck nach der Winterpause und insgesamt schon seit acht Pflichtspielen auf einen Sieg. Konnte nach den Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 (0:0) und gegen den FC Ingolstadt (1:1) sowie dem 0:1 beim 1. FC Kaiserslautern noch angeführt werden, dass zwei Punkte aus drei Spielen gegen die Top-Drei nicht schlecht sind, bedeutete das 0:2 beim SV Sandhausen vorige Woche einen enormen Dämpfer. Das 0:2 im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Dienstag musste hingegen einkalkuliert werden.

Aufgrund fehlender Alternativen wird Trainer Ruthenbeck im Vergleich zum Pokal-Spiel wohl nicht viel verändern. Nur der für den Liga-Betrieb geschonte Kapitän Leandro dürfte anstelle von Youngster Fabio Kaufmann in die erste Elf zurückkehren. Robert Lechleiter, Nejmeddin Daghfous und Dominick Drexler fallen dagegen weiterhin aus.

Aufstellung VfR Aalen

Voraussichtliche Aufstellung: Bernhardt – Ofosu-Ayeh, Mockenhaupt, Barth, Feick – Hofmann   – Leandro, Ludwig, Gjasula, Klauß – Quaner

SpVgg Greuther Fürth

Die SpVgg Greuther Fürth schien mit dem 1:0 beim FC St. Pauli am zweiten Spieltag nach der Winterpause die Kurve bekommen zu haben, nachdem der Auftakt mit einem 0:1 gegen den FC Ingolstadt noch in den Sand gesetzt worden war. Doch schon das anschließende 0:0 gegen den SV Sandhausen in Verbindung mit einer zum wiederholten Male ganz schwachen Offensivleistung bewog die Verantwortlichen dazu, sich von Trainer Frank Kramer zu trennen und Mike Büskens zurückzuholen. Doch auch der Einstand des einstigen Aufstiegstrainers ging schief. Beim 1. FC Kaiserslautern verlor das Kleeblatt am vergangenen Wochenende mit 1:2 und agierte über weitere Strecken harmlos. Dass das Tor durch einen Freistoß von Niko Gießelmann fiel, ist kein Zufall. +

In Aalen muss die SpVgg nun vor allem offensiv zulegen und gleichzeitig defensiv gut stehen, will man nicht richtig in den Abstiegskampf verwickelt werden. Die eine oder andere Änderung im Vergleich zur Vorwoche ist dabei möglich, aber ausgeschlossen ist auch nicht, dass Büskens der gleichen Formation nochmals sein Vertrauen schenkt.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Philp, Röcker, Thesker, Gießelmann – Fürstner, Caligiuri – Weilandt, Schröck – Zulj, Przybylko

Tipp

Fürth verfügt zweifellos über die größere individuelle Qualität im Kader und nach der ersten richtigen Trainingswoche unter dem neuen Trainer ist gut möglich, dass die Franken ihr Potential nun zumindest etwas besser abrufen können. Angesichts der Offensivschwäche beider Teams ist zudem ein Tipp auf Under 2,5 (Top-Qupte 1,60 von Interwetten) empfehlenswert.

Tipp: Sieg SpVgg Greuther Fürth – 2.60 Interwetten (die besten Favoritenquoten)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken