Auf dem ersten Blick stehen die Wölfe durchaus vor einer lösbaren Aufgabe, doch mit nur vier Punkten aus den vergangenen drei Partien sind erste Ermüdungserscheinungen zu erkennen. Stuttgart holte am letzten Spieltag den ersten Sieg der Rückrunde. Können sie dies in der VW Arena bestätigen?

VfL Wolfsburg

Wolfsburg steht nach dem 2:1 bei Inter Mailand im Viertelfinale der Europa League. Dort wartet aber mit dem SSC Neapel die wohl größte Herausforderung auf sie. Auch im Pokal stehen sie im Viertelfinale. Sie haben in diesem Jahr die Chance etwas Historisches zu schaffen. Dieser ganze Erfolg hat natürlich seinen Preis. Kevin De Bruyne wird bereits mit Manchester City in Verbindung gebracht und der FC Chelsea ist an Verteidiger Rodriguez interessiert.

Wenn es ihnen jedoch gelingt diese Spieler zu halten und vielleicht noch einen Lukaku dazuzubekommen, können sie sich zu einem ernsthaften Bayernjäger entwickeln. Am vergangenen Spieltag hatten sie noch einmal die Chance den Bayern auf die Pelle zu rücken doch in Mainz reichte es nur zu einem 1:1. Von hinten droht sicherlich nicht mehr viel Gefahr, denn der Vierte liegt bereits mit neun Zählern zurück.

Aufstellung Wolfsburg

Bendtner könnte nach seinen guten Leistungen zuletzt in der Startelf stehen. Abwarten muss man, was Dieter Hecking mit André Schürrle vor hat.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Vierinha, Naldo, Klose, Rodriguez – Guilavogui, Gustavo, Perisic, De Bruyne, Schürrle – Bendtner

VfB Stuttgart

Im Schwabenland ist vielen wohl ein Stein vom Herzen gefallen denn gegen Eintracht Frankfurt holten sie den ersten Sieg der Rückrunde. Da auch Freiburg sein Spiel gewinnen konnte bleiben sie zwar vorläufig auf dem letzten Platz, doch der Abstand auf Platz fünfzehn ist wieder hergestellt. Stuttgart liegt nur noch zwei Punkte zurück.

Gegen Frankfurt haben sie über weite Strecken zwar nicht sonderlich gut gespielt, doch endlich hatten sie auch mal das Glück welches ihnen vorher vielleicht noch gefehlt hat. Unter der Woche war zu lesen, dass ein möglicher Abstieg fatale Folgen haben könnte, doch damit wollen sie sich jetzt nicht beschäftigen. Stuttgart muss versuchen sofort nachzulegen, doch das wird an diesem Wochenende alles andere als einfach.

Aufstellung Stuttgart

Huub Stevens hat nach dem ersten Sieg in der Rückrunde keinen Grund an der Aufstellung  Veränderungen vorzunehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Ulreich – Klein, Baumgartl, Niedermeier, Hlousek – Die, Gentner, Harnik, Maxim, Werner – Ginczek

Tipp

In Wolfsburg kriechen sie wohl so langsam auf dem Zahnfleisch, doch sie dürfen sich ihre Sache noch nicht so sicher sein. Der VfB hat durch den Sieg Selbstvertrauen tanken können, doch drei Punkte in Wolfsburg sind wohl etwas zuviel verlangt. Sie werden den Gastgebern vermutlich alles abverlangen aber dennoch mit leeren Händen nach Hause fahren.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1.50 Interwetten (wie immer die beste Favoritenquote!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken