Ein weiteres Mittelfeld Duell erwartet uns in der VW – Arena. Wolfsburg gelang am letzten Wochenende ein ganz wichtiger Sieg. Wenn die Mannschaft nicht in Augsburg gewonnen hätte, wäre es für Trainer Hecking eng geworden. Ich muss zugeben, dass ich kein großer Fan von ihm bin. Mit dieser Mannschaft und den finanziellen Mitteln sollte mehr als nur ein Platz im Mittelfeld herausspringen.

Zumindest Gustavo gelang es mit seinem Tor etwas von seiner Ablöse zurückzuzahlen. Mit Abwehrchef Naldo, Spielmacher Diego und Geschäftsführer Klaus Allofs haben drei Wolfsburger Protagonisten eine Bremer Vergangenheit.

Bei dem VW-Club muss man sich so langsam fragen wohin die Reise gehen soll, schließlich kann man sich nicht ewig in dem einen Titel sonnen, den man gewann. Seitdem ging es erst einmal nach unten und nie wieder so richtig nach oben, dabei sind die Mittel vorhanden, aber man ist scheinbar nicht in der Lage auch funktionierende Spieler einzukaufen.

Bei Bremen habe ich keine Ahnung ob ich mich freuen soll oder nicht. Ich habe noch immer die Europa Cup Abende im Kopf, wo sie jeden neutralen Fan total begeistert haben. Nach den letzten schwachen Jahren muss man aber  wohl mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden sein. Gegen Freiburg verpassten sie einen wichtigen Schritt in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Zuletzt gab es für Werder drei Remis. Mit solch einem Resultat wären sie nach dieser Partie sicherlich zufrieden. Die Statistik spricht aber gegen Werder. Von den letzten sechs Duellen gegen Wolfsburg haben sie nur eins gewonnen. Mit di Santo und Petersen fallen beide Mittelstürmer aus. Besonders der Ausfall von Petersen wiegt schwer. Von daher gibt es eine weitere Chance für Elia sich zu beweisen. Vielleicht versucht es Dutt auch mit Aaron Hunt als “falscher neun”.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodriguez – Medojevic, Luiz Gustavo – Diego, Arnold, M. Schäfer – Olic

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Mielitz – Fritz, Prödl, Caldirola, Garcia – F. Kroos, Makiadi – Elia, Hunt, Junuzovic – Öz. Yildirim

VfL Wolfsburg – SV Werder Bremen Tipp

Beide Teams hängen derzeit im Mittelfeld herum. Bei Bremen wiegt der Ausfall von Nils Petersen sicherlich sehr schwer.  Derzeit haben sie niemanden, der ein Tor erzielen kann. Von daher glaube ich an einen „dreckigen“ Heimsieg der Wölfe.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1.75 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten