Ein Duell der Mannschaften, die zwei Gesichter gezeigt haben. Während die Wölfe sehr schwach starteten räumen sie nun die Liga auf. Bei den Aufsteigern ist es umgekehrt. Aus dem Shooting Star Paderborn wurde nun eben doch nur der Aufsteiger Paderborn.

VfL Wolfsburg

Wolfsburg ist wenn man so will der letzte verbliebene Bayernjäger. Mit ihren 29 Zählern liegen sie sieben hinter den Bayern und fünf vor der weiteren Konkurrenz. Manager Allofs hat aber erst kürzlich verlauten lassen, dass gegen die Bayern kein Kraut gewachsen ist. Sie müssten schon mit sieben Spielern antreten um die Liga spannend zu gestalten.

Nach einem eher durchwachsenen Start hat sich Wolfsburg nun als Spitzenmannschaft etabliert. Fünf ihrer letzten sechs Ligaspiele konnten sie gewinnen. Nur gegen Schalke gab es eine Niederlage. Hätten sie aber dort nicht die erste Halbzeit verschlafen, wäre auch in der Veltins Arena zumindest ein Punkt möglich gewesen. Wolfsburg ist zwar außerhalb der Stadtgrenzen nicht sonderlich beliebt, doch die Liga braucht dieses Team. Über lange Sicht haben wohl einzig die Wölfe eine Chance den Bayern Paroli zu bieten.

Obwohl sie nicht wirklich über einen tollen Angriff verfügen stellen sie mit 28 Toren den zweitbesten Wert der Liga. Wenn sie dort nochmals kräftig aufrüsten, kann es auch an der Tabellenspitze eng werden.

Aufstellung Wolfsburg

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Guilavogui, Vierinha, De Bruyne, Perisic – Olic

SC Paderborn

Der Aufsteiger muss nun wohl den Blick mehr und mehr nach unten richten. Sie sind nun schon seit vier Spielen ohne Sieg, doch dieser Einbruch musste irgendwann mal kommen. Besonders auswärts entwickeln sie sich mehr und mehr zur Schießbude der Liga. In Augsburg gab es ein 0:3 und in Bremen ein 0:4, in Wolfsburg wird es bestimmt nicht einfacher. Aber auch im heimischen Stadion wird es zunehmend schwerer die Punkte zu holen. Gegen Freiburg hatten sie das Glück auf ihrer Seite und holten immerhin noch ein Remis.

Für sie wäre es enorm wichtig, die Winterpause vor den Abstiegsrängen zu erreichen, denn wenn Paderborn erst einmal ganz unten steht wird es für sie besonders schwer dort wieder herauszukommen.

Aufstellung Paderborn

Voraussichtliche Aufstellung: Kruse – Wemmer, Strohdiek, Hünemeier, Brückner – Ziegler, Rupp, Stoppelkamp, Bakalorz, Meha – Saglik

Tipp

Die Wolfsburger werden nach der Europa League sicherlich etwas müde sein, doch für Paderborn sollte es reichen. Der Aufsteiger hat in den letzten Wochen mehr und mehr Probleme das Tempo der anderen Teams mitzugehen. Ganz besonders auswärts geht nichts mehr.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1.44 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken