Die Wölfe empfangen im zweiten Spiel der englischen Woche vor heimischem Publikum den Aufsteiger SC Freiburg. Während der VfL am Sonntag mit einem Kraftakt noch einen Punkt holen konnte, verloren die Freiburger ihr Heimspiel klar gegen den SV Werder Bremen.

VfL Wolfsburg

Auch im vierten Spiel unter Neutrainer Andries Jonker haben die Wölfe nicht verloren. Zwei Siege und zwei Unentschieden ist die Bilanz des neuen Coaches. Dabei haben sie sich zwar noch nicht ganz aus dem Abstiegskampf verabschiedet, sind aber von allen die da unten drinnen hängen, noch die mit den aussichtsreichsten Chancen um in der Liga zu bleiben.

Am Sonntag im letzten Spiel des 26. Spieltages gastierten die Wölfe in der BayArena und boten den Zuschauern ein spektakuläres Match, zumindest was die zweite Halbzeit anging. Bis auf Bellarabis 1:0 Pausenstand war nämlich im ersten Durchgang kaum etwas von den Leverkusenern zu sehen und eigentlich war nur der VfL am Drücker. Auch nach der Halbzeit bot sich den Fans das gleiche Bild. Wolfsburg drückt, Leverkusen trifft.

Danach wurde es kurios. Nationalstürmer Gomez erzielt in nur sieben Minuten einen lupenreinen Hattrick und bringt die Wölfe auf die Siegerstraße. Und als alle schon dachten, der VfL wird das Spiel gewinnen, netzte Havertz kurz vor Schluss zum 3:3 Endstand ein. Es war das 15. Tor im neunten Spiel hintereinander für Mario Gomez, wenn Andries Jonker als sein Trainer an der Seitenlinie stand. Am Mittwoch empfangen die Jonker-Mannen den Aufsteiger aus Freiburg und die konnten zuletzt 2012 gegen die Wölfe gewinnen.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Luiz Gustavo fehlt auf Grund der fünften gelben Karte gegen die Freiburger, ansonsten hat Trainer Jonker alle Mann an Bord.

Casteels – Blaszczykowski, Knoche, Träsch, J. Horn – Bazoer, Guilavogui – Vieirinha, Arnold, Malli – Gomez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€200

SC Freiburg

Die sonst so heimstarken Freiburger mussten sich am 26. Spieltag vor heimischer Kulisse dem SV Werder Bremen mit 2:5 geschlagen geben. Das Ergebnis ist in dieser Höhe bestimmt nicht verdient für die Hanseaten, denn anfangs sah es gar nicht nach einem Kantersieg für die Bremer aus.

Die Streich-Elf überrollte in den ersten 15 Minuten die Bremer förmlich, hatte deutlich mehr Ballbesitz und führte die Zweikämpfe aggressiver. Jedoch ein langer Ball von Wiedwald war es, der den 0:1 Führungstreffer durch Kruse einleitete und dieses Tor zog den Freiburgern förmlich den Stecker. Noch vor der Pause nahm das Unheil seinen Lauf und Delaney erzielte seinen ersten von insgesamt drei Treffern an diesem Nachmittag.

Zur Pause brachte Trainer Streich gleich drei neue, aber der SV Werder Bremen war es der erneut in Person von Delaney zuschlug. Zwar erzielten die Freiburger an diesem Tag noch zwei Treffer aber es half alles nichts und die Breisgauer verloren am Ende mit 2:5.

Aufstellung SC Freiburg

Lediglich Höfler hat sich am Knie verletzt und wird am Mittwoch gegen die Wölfe nicht mit von der Partie sein. Ansonsten hat Trainer Streich keine verletzten oder gesperrten Spieler zu beklagen.

Schwolow – Ignjovski, Gulde, Kempf, C. Günter – Frantz, Abrashi – Philipp, Grifo – Haberer – Niederlechner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,25
€100

Tipp

Nationalstürmer Gomez trifft auch im 10. Spiel hintereinander unter Jonker. Doch es ist nicht nur der Trainer, der hier den Unterschied macht. Die Phase ohne Tore war die Ausnahme und nicht die Regel. Gomez war und ist einer der effektivsten deutschen Stürmer. Genau das zeigt er im Moment.

Tipp: Gomez trifft – Quote 2,30 Ladbrokes (sehr starker 300€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Ladbrokes erfahrungen

50%-€300

1xEinzahlung

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken