Ich hatte ehrlich gedacht, dass die Wölfe in Sachen Form schon etwas weiter wären, doch bisher ist noch keinerlei Spielfluss zu erkennen. Das liegt wohl vor allem an Kevin de Bruyne, der nach dem ganzen Transfer Rummel um seine Person komplett neben sich steht.

Schalke hatte mich bisher sehr beeindruckt, doch irgendwie hatte ich schon so ein komisches Gefühl im Magen, dass ich mich nicht schon zu früh freuen sollte, denn gegen Darmstadt bekamen wir wieder das Schalke zusehen, welches wir schon seit Jahren kennen. In der VW Arena konnten die Knappen nur eines ihrer vergangenen zwölf Spiele gewinnen, diese Statistik gilt es nun aufzubessern.

VfL Wolfsburg

Wenn schon erneut „Lord“ Bendtner als Retter einspringen musste kann bei den Wölfen ja irgendetwas nicht stimmen. Gegen Köln verhalf der Däne seiner Mannschaft wenigstens zu einem Punkt, aber auch Trainer Hecking hat erkannt, dass sich sein Team noch nicht gefunden hat.

Im Sturm arbeitetet Bas Dost zwar sehr hart, doch er braucht die Zuspiele von de Bruyne um gefährlich zu sein. Auch Neuzugang Max Kruse ist bisher noch nicht in Erscheinung getreten.

Den schwächsten Eindruck hinterließ der Fußballer des Jahres selbst. Bei den Summen, die hier im Raum stehen mag man es dem jungen Mann nicht verdenken. Angeblich bietet ihm Manchester City bis zu 20 Millionen an Jahresgehalt. Die Entscheidung um de Bruyne muss bald fallen, sodass er sich endlich wieder auf Fußball konzentrieren kann.

Aufstellung Wolfsburg

Man muss abwarten, ob De Bruyne am Freitag überhaupt noch im Kader steht. André Schürrle ist wieder fit, doch ein Einsatz von Beginn an kommt wohl noch zu früh. Weiterhin verzichten müssen die Wölfe auf Torhüter Benaglio.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels – Vierinha, Naldo, Klose, Rodriguez – Arnold, Gustavo, De Bruyne, Kruse, Perisic – Dost

FC Schalke 04

Auch bei den Schalkern gibt es ein großartiges Transfertheater. Dort geht es um Jungstar Draxler, der mit Juventus Turin in Verbindung gebracht wird. Schalke hatte mich zu Beginn der Saison durchaus begeistert, doch was war das Bitteschön gegen Darmstadt?

Ein Heimspiel gegen einen Aufsteiger muss man ganz einfach gewinnen, wenn man sich in der Tabelle weiter oben platzieren will. Über weite Strecken liefen sie sogar einem Rückstand hinterher, ehe Draxler wenigstens noch für den Ausgleich sorgen konnte. Sie haben hier eine gute Chance vertan, einen Traumstart hinzulegen.

Aufstellung Schalke

Kapitän Höwedes fällt weiterhin aus, auch Uchida und Nastasic haben noch einen langen Weg vor sich, bevor sie den Rasen wieder betreten können. Im Angriff überlegt Breitenreiter noch, ob er mit einem oder zwei Stürmern beginnt.

Voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Caicara, Matip, Neustädter, Aogo – Choupo-Moting, Goretzka, Geis, Draxler – di Santo, Huntelaar

Tipp

Wolfsburg hat seinen Rhythmus bisher noch nicht gefunden, doch auch die Schalker haben letzte Woche gezeigt, dass noch nicht alles Gold ist was glänzt. Mit einem Blick auf die Statistik muss ich hier den Gastgebern einen Vorteil einräumen, auch denke ich, dass sie gar nicht mehr schlechter spielen können als in den vergangenen Wochen. Es kann daher nur aufwärts gehen.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 2.00 Sportingbet

sportingbet bonus250€Besuchen

Liveticker und Statistiken