VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt, diese Partie klingt vielleicht nicht viel, aber dennoch finde ich sie extrem spannend an diesem Wochenende. Wir haben hier zwei Teams, die auf der Suche nach ihrem realistischen Tabellenplatz sind, aber während die Eintracht eigentlich viel zu weit oben steht, ist Wolfsburg einmal mehr unter den eigenen Möglichkeiten, insbesondere der finanziellen Möglichkeiten. Beide setzten am letzten Wochenende deutlich Ausrufezeichen, wobei man bei Wolfsburg eine gewisse Rote Karte nicht unbeachtet lassen kann.

Situation Wolfsburg

Die Wolfsburger spielten gegen Dortmund stark auf, ABER erst nachdem der BVB einen Mann verlor und wie wir alle wissen…komplett unberechtigt. Bis dahin war der BVB die dominierende Mannschaft und Wolfsburg hatte ganz offensichtlich Mühe mitzuhalten. Dennoch hat sich das Team insgesamt verbessert wenn man es mit dem Saisonanfang vergleicht. Vor allem Diego scheint endlich die Leistungen zu zeigen, die zu zeigen in der Lage ist.

Bei den Ausfällen muss man bei diesem monströsen Kader einige Male hinschauen um wirkliche Ausfälle zu vernehmen. Helmes und Pilar sind die einzigen, alle anderen wurden einfach nicht berücksichtigt.

Stärken dieses Teams sind eindeutig in der Offensive zu suchen, aber defensiv zeigten sie auch unter Köster viele Schwächen ob taktisch oder individuell und mit Fagner, Naldo, Kjaer und Josue dürfte man auch gegen die Eintracht Probleme bekommen.

Situation Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter zeigten gegen Werder wie man in wenigen Minuten einen Gegner in seine Einzelteile zerlegen kann, denn genau das taten sie mit der Eintracht. Doch es wurde auch durchaus sichtbar, dass Eintrachts Abwehr nicht gerade zu den stärksten der Liga gehört.

Mit Butscher, Amedick und Anderson fehlen auch noch Defensivkräfte, von denen zumindest Amedick und Anderson eine echte Verstärkung sein könnten. Offensiv bleibe ich bei meiner Aussagen, dass die Vielfalt der Frankfurter ihre Stärke ausmacht. Man hat mit Inui, Meier, Aigner, Schwegler, Lanig und Occean gleich mehrere Spieler, den man fast immer ein Tor zutrauen kann.

Form

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

Weitere Statistiken bei www.fussball-statistiken.com

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M. Schäfer – Polak, Josué – Hasebe, Diego, Vieirinha – Dost

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Trapp – S. Jung, Zambrano, Demidov, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean

WettTipp

Beide Teams können nur mit Offensive wirklich überzeugen und beide werden auf einen Sieg aus sein. Allein schon diese Zusammensetzung spricht für viele Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,67 Sportingbet