Die Experten sind der Meinung, dass es einzig dem VfL Wolfsburg in diesem Jahr gelingen kann, den Bayern die vierte Meisterschaft in Folge streitig zu machen. Das Resultat im Super Cup gibt ihnen schon einmal Recht, denn die Wölfe waren zwar am Ende die etwas glücklichere Mannschaft, doch sie konnten den Bayern über 90 Minuten Paroli bieten. Bei der Eintracht gibt es eine Reise in die Vergangenheit. Armin Veh ist dort nun wieder der alte und neue Trainer.

VfL Wolfsburg

Kaum ein Tag vergeht, bei dem man nicht irgendetwas über Kevin de Bruyne liest. Der Belgier war das ganz große Sommer Thema und noch immer kann man nicht klar sagen, ob er dem Club erhalten bleibt. Eines ist aber gewiss, sollte es ihn in die Premier League ziehen, wäre das für die Wölfe ein herber Verlust.

Erst vor kurzen haben sie den Vertrag von Dieter Hecking verlängert und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Auf jeden Fall wollen sie auch in diesem Jahr unter die Top vier, wenn möglich sogar noch ein Stück weiter nach oben.

Aufstellung Wolfsburg

Dieter Hecking muss auf Torhüter Benaglio verzichten. Für ihn wird Casteels zwischen den Pfosten stehen, außerdem fällt auch Schürrle aus. Neuzugang Kruse erwarten wir hier von Beginn an.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels, Vierinha, Naldo, Klose, Rodriguez – Arnold, Guilavogui, Perisic, Kruse, de Bruyne – Dost

Eintracht Frankfurt

Viele Außenstehende konnten es nicht so wirklich verstehen, warum Thomas Schaaf nach einer guten Saison seien Hut nehmen musste. Auch für mich hat er in Frankfurt einen tollen Job hingelegt. Die wahren Gründe sind wohl etwas tiefgreifender. Zum einen kam er mit der Medienlandschaft in der Mainmetropole nicht wirklich klar, dann soll es auch Probleme mit einigen Spielern sowie Verantwortlichen gegeben haben.

Nun ist also Armin Veh zurück. Nach seinem kurzen und erfolglosen Abstecher beim VfB Stuttgart ist er nun wieder der starke Mann. Ein Tabellenplatz wie im vergangenen Jahr wäre wohl schon ein Erfolg. Die Eintracht musste im Sommer den Verlust von Kevin Trapp hinnehmen, den es zu PSG zog.

Aufstellung Frankfurt

Im Tor sollte Neuzugang Hradecky vorerst den Kampf gewonnen haben. Auch die anderen Neuzugänge Reinartz, Abraham und Castaignos werden von Beginn an erwartet. Goalgetter Meier wird hier leider nicht mitwirken können.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Oczipka, Abraham, Zambrano, Hasebe – Inui, Reinartz, Russ, Aigner – Castaignos, Seferovic

Tipp

Wolfsburg hat übergreifend nur zwei seiner letzten zwanzig Spiele gegen die Eintracht verloren, auch sind sie seit nunmehr 22 Heimspielen ungeschlagen. Wir gehen davon aus, dass diese Serien halten und denken, dass sich die Wölfe relativ klar durchsetzen werden.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1,50 Ladbrokes (toller Sonderbonus bei uns!)

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken