Beide Mannschaften können sich hier schon einmal fürs Pokalfinale einspielen, denn in einigen Wochen treffen Wolfsburg und Dortmund in Berlin erneut aufeinander. Für die Wölfe geht es hier nur noch darum sich Platz zwei zu sichern. Die Champions League kann man ihnen schon jetzt nicht mehr nehmen.

Für Dortmund steht da noch etwas mehr auf dem Spiel. Auch wenn Jürgen Klopp im nächsten Jahr nicht mehr an der Seitenlinie stehen wird, wollen sie international vertreten sein. Ein Sieg bei den Wölfen würde bei diesem Vorhaben sicherlich nicht schaden.

VfL Wolfsburg

Nach dem Aus in der Europa League habe ich mir ehrlich gesagt ein wenig Sorgen um den VfL Wolfsburg gemacht. Die Leichtigkeit der letzten Monate schien dahin zu sein und die Mannschaft wirkte müde und ausgelaugt. Vielleicht war es aber auch nur ein kurzes Motivationsproblem, denn beim 4:0 im Pokal haben sie bewiesen, dass sie es können wenn sie nur wollen.

Am vergangenen Wochenende haben sie sich mit dem 3:1 in Paderborn nun auch rein rechnerisch für die Champions League qualifiziert und was machen die Wölfe, sie rüsten natürlich sofort auf. Mit Max Kruse haben sie ein der begehrtesten Stürmer des Landes an Land gezogen. Er soll im Verband mit de Bruyne und Schürrle im kommenden Jahr Europa unsicher machen.

Aufstellung Wolfsburg

Gerade André Schürrle wird sich aber noch ein wenig gedulden müssen. Wir gehen nicht davon aus, dass er gegen Dortmund beginnt.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Träsch, Naldo, Klose, Rodriguez – Caligiuri, Gustavo, Guilavogui, De Bruyne, Perisic – Döst

Borussia Dortmund

Der BVB hat zehn Punkte aus den vergangenen vier Partien vorzuweisen. Seitdem Klopp seinen Abschied verkündete läuft es auf einmal wieder. Zwar waren Heimsiege gegen Frankfurt, Paderborn und Berlin zu erwarten, doch das man dabei ohne Gegentor geblieben ist, ist dann doch schon eine kleine Überraschung. Die Abwehr war ja über die gesamte Saison das Sorgenkind des BVB, doch die Spieler haben sich wohl nun endlich gefangen.

Um in der nächsten Saison aber wieder ganz oben mitspielen zu wollen, müssen sie auch im Mittelfeld und Angriff nachlegen. Die ganzen Kampls oder Kagawas dieser Welt reichen einfach nicht mehr aus, um den Bayern einen Schrecken einzujagen.

Aufstellung Borussia Dortmund

Sollte Reus noch rechtzeitig fit werden, dürfte er für Kampl beginnen. Im Tor erwarten wir weiterhin den Australier Langerak.

Voraussichtliche Aufstellung: Langerak – Schmelzer, Hummels, Subotic, Durm – Kampl, Gündogan, Kagawa, Kehl, Mkhitaryan – Aubameyang

Tipp

Der BVB konnte zwar gegen Berlin gewinnen, der heutige Gegner hat aber eine ganz andere Qualität. Zwar geht es für den VfL Wolfsburg in der Liga um absolut nichts mehr, doch die Wölfe wollen mit Blick auf das Pokalfinale sicherlich ein Ausrufezeichen setzen.

Tipp: Sieg VfL Wolfsburg – 2.50 Interwetten (tolle Quote!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken