Wolfsburg – Leverkusen, wenn man nach den Resultaten beider Mannschaften unter der Woche geht, kann man eigentlich kaum von einem Top Spiel sprechen. Bayer konnte mal wieder seine vielen Chancen nicht nutzen und versagte schlussendlich in Monaco.

Wolfsburg hatte beim 0:4 in Everton nicht den Hauch einer Chance. Beide wollen sich nun in der Liga für diese Leistungen rehabilitieren. Vor der Saison gaben sowohl Wolfsburg als auch Leverkusen einen Champions League Platz als Ziel aus. Zumindest Wolfsburg ist davon meilenweit entfernt.

VfL Wolfsburg

Wann wachen sie bei den Wölfen eigentlich mal auf? Man hat den Eindruck, dass sie sich seit Wochen im Winterschlaf befinden. In der Liga sind sie nach den bisherigen drei Spieltagen noch ohne Sieg. Diese trostlose Bilanz scheinen sie dort aber irgendwie zu feiern, denn nach dem 1:1 in Hoffenheim hatte man den Eindruck, als würden sie die deutsche Meisterschaft feiern.

Dieter Hecking steht oft regungslos an der Seitenlinie. Von einem Bayern Jäger, wie sie sich ja bezeichnen wollten, sind sie Lichtjahre entfernt. Unter der Woche gab es dann die nächste Packung in der Europa League, doch noch immer haben sich dort alle lieb.

Die Verpflichtung von Bendtner scheint sich schon jetzt als ein schlechter Scherz herauszustellen. Noch immer muss der „alte“ Olic vorne die Karre aus dem Dreck ziehen. Das kreative Mittelfeld mit Hunt und de Bruyne ist nicht zu sehen. Auch Torhüter Benaglio ist immer mal für einen Patzer gut.

Aufstellung Wolfsburg

Es fehlen einige bekannte Namen. Felipe, Ochs, Träsch, Perisic und Seguin sind verletzt (teilweise langfristige Ausfälle), während Guilavogui Geld-Rot gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Malanda, Gustavo, Caligiuri, Arnold, de Bruyne – Olic

Bayer Leverkusen

Unterm Bayer Kreuz sind nun auch die ersten Wolken aufgezogen. Schon beim 3:3 gegen Bremen hat die heile Welt erste Risse bekommen. Als dann auch noch die Niederlage in der Champions League dazukam, sind sie wieder in der Realität gelandet.

Das neue System von Trainer Schmidt funktioniert solange sie vorne Tore erzielen, wenn sie aber die vielen Möglichkeiten nicht verwerten, kommt dann so was raus wie in Monaco, da die Abwehr immer für ein Gegentor gut ist.

Bayer war sowohl gegen Bremen als auch gegen Monaco die bessere Mannschaft, doch das nützt nichts, wenn man keine Punkte holt. Vielleicht ist es für den Trainer an der Zeit, in der Verteidigung einige Veränderungen vorzunehmen.

Aufstellung Bayer Leverkusen

Papadopoulos wird ausfallen, Toprak wird ebenfalls nicht rechtzeitig fit. Rolfes und Brandt stehen ebenfalls auf der Verletzenliste.

Voraussichtliche Aufstellung Leverkusen: Leno – Donati, Toprak, Spahic, Boenisch – Castro, Bender, Bellarabi, Son, Calhanoglu – Kießling

Tipp

Besonders Wolfsburg braucht nun endlich mal einen Sieg, doch deren Form ist bestenfalls drittklassig. Bei Bayer geht es eigentlich nur darum, dass sie ihre viele Chancen auch mal wieder nutzen. Ich gehe davon aus, dass dies in Wolfsburg gelingt. Die Wölfe werden dann vermutlich auf einem Abstiegsplatz landen aber so richtig interessieren wird es wohl wieder niemanden.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen – 2.55 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken