Bochum – Hannover, zwei ambitionierte Vereine treffen am dritten Spieltag aufeinander. Der VfL Bochum peilt nach sechs Jahren in der 2. Bundesliga verstärkt die Rückkehr ins Oberhaus an und hat mit vier Punkten auch einen ordentlichen Start hingelegt, das Pokal-Aus einmal außen vorgelassen.

Hannover 96 hat derweil mit zwei klaren Auftaktsiegen deutlich gemacht, dass nur der direkte Wiederaufstieg das Ziel sein kann. Nach 40 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen mit jeweils 15 Siegen sowie zehn Unentschieden ausgeglichen. In Bochum sprechen elf Siege bei drei Remis und sieben Niederlagen aber für den VfL, der im letzten Duell am 34. Spieltag der Saison 2009/10, das praktisch ein Abstiegsendspiel war, aber klar mit 0:3 unterlag.

VfL Bochum

Der VfL Bochum hat sich während der Vorbereitung nach drei Siegen gegen unterklassige Klubs fünf sieglose Partien in Folge gegen den FC Brentford (0:1), bei Eintracht Trier (0:1), gegen KAS Eupen (3:4), bei Jahn Regensburg (2:2) und gegen Cardiff City erlaubt, dann aber bei der Generalprobe den Hamburger SV mit 1:0 geschlagen und dabei eine überzeugende Leistung abgeliefert.

Anschließend glückte mit einem 2:1-Sieg in einem engen Spiel gegen den 1. FC Union Berlin auch der Saisonauftakt, ehe es beim Karlsruher SC trotz einer Führung nur zu einem 1:1 reichte, mit dem der Start unter dem Strich aber dennoch positiv war. Getrübt wurde dieser Auftakt indes am vergangenen Wochenende, als die Blau-Weißen in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Regionalligist Astoria Walldorf mit 3:4 nach Verlängerung den Kürzeren zogen.

Auch wenn seine erste Elf im Pokal enttäuschte und mit den Neuzugängen Alexander Merkel sowie Pawel Dawidowicz zusätzliche Optionen vorhanden sind, wird Trainer Gertjan Verbeek wohl nicht viel verändern. Sollte der angeschlagen ausgewechselte Peniel Mlapa ausfallen, wäre wohl Nils Quaschner der erste Ersatz.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Celozzi, Hoogland, Bastians, Perthel – Losilla, Stiepermann – Weilandt, Eisfeld, Stöger – Quaschner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€100

Hannover 96

Hannover 96 hat einen perfekten Start hingelegt, bei dem aber dennoch noch nicht alles optimal war. Sowohl beim 4:0-Sieg zum Auftakt beim 1. FC Kaiserslautern als auch beim 3:1 danach zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth gab es Phasen, in denen das Spiel auch in die andere Richtung hätte kippen können. So hätten sich die 96er in Kaiserslautern ebenso wenig über einen frühen Rückstand beschweren dürften wie über einen Fürther Ausgleich beim Stande von 1:0.

Letztlich behielt Hannover aber in beiden Spielen dank der individuellen Klasse im Kader die Oberhand. Glücklich geriet derweil das Weiterkommen im DFB-Pokal gegen Kickers Offenbach, das erst durch einen in der 120. Minute verwandelten Elfmeter zum 3:2 zustande kam. In allen Pflichtspielen wie auch in den erstzunehmenden Tests bei Norwich City (3:2), gegen den VfL Osnabrück (0:1), den Halleschen FC (3:3, Erzgebirge Aue (3:3) und NEC Nijmegen (5:2) zeigte Hannover vor allem in der Defensive Schwächen, die es zwingend abzustellen gilt.

Im Vergleich zum Pokalspiel kehrt Stammkeeper Philipp Tschauner in die erste Elf zurück. Ebenso Salif Sane, sollte der Abwehrchef nicht doch noch wechseln. Ansonsten könnte die gleiche Formation beginnen. Auch, weil Artur Sobiech und Miiko Albornoz wohl nochmals ausfallen.

Aufstellung Hannover 96

Voraussichtliche Aufstellung: Tschauner – Sorg, Sane, Anton, Prib – Schmiedebach, Fossum – Harnik, Maier, Klaus – Füllkrug

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,88
€100

Tipp

Nach dem Pokal-Aus brennt Bochum auf Wiedergutmachung und da kommt Hannover als Gegner gerade recht. Nachdem die 96er dreimal für Nachlässigkeiten nicht bestraft wurden, hat der VfL das Zeug dazu, dem Spitzenreiter die ersten Zähler abzuknöpfen.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.45 Betway (super Bonus nur bei uns!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken