Bochum – Düsseldorf, es ist eines der wenigen Spiele im deutschen Profi-Fußball, zu dem die Fans beider Vereine mit dem Öffentlichen Nahverkehr anreisen können. Der Derby-Charakter sorgt schon allein für Brisanz, doch auch im Hinblick auf die Tabelle geht es für beide um drei wichtige Punkte. Der überragend gestartete VfL Bochum will seine Tabellenführung weiter behaupten, während Fortuna Düsseldorf nach dem erlösenden ersten Saisonsieg am zurückliegenden Wochenende eine Serie starten und die obere Hälfte des Tableaus ins Visier nehmen möchte.

Nach 75 Pflichtspielen zwischen beiden Vereinen ist die Bilanz mit jeweils 24 Siegen sowie 27 Unentschieden ausgeglichen. In Bochum gelangen dem VfL bislang 16 Heimsiege, während die Fortuna bei 13 Unentschieden achtmal als Sieger die kurze Heimreise antreten durfte.

VfL Bochum

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Luthe – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Hoogland, Losilla – Bulut, Haberer, Terrazzino – Terodde

Nach drei Jahren in der unteren Tabellenhälfte bzw. teilweise sogar im Abstiegskampf hat der VfL Bochum eine ausgesprochen positive Entwicklung genommen, die so nicht zu erwarten war. Nachdem schon in der Rückrunde unter dem neuen Trainer Gertjan Verbeek erste Schritte in die richtige Richtung zu erkennen waren, legte der VfL mit Siegen beim SC Paderborn (1:0), gegen den MSV Duisburg (3:0), beim SC Freiburg (3:1), gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) und gegen den TSV 1860 München (1:0) einen absoluten Traumstart mit fünf Siegen hin, ehe sich die Blau-Weißen am vergangenen Wochenende beim gleichfalls gut gestarteten SV Sandhausen erstmals mit einem 1:1 begnügen mussten. Nichtsdestotrotz muss man den VfL in der bisher gezeigten Verfassung klar zu den Aufstiegsanwärtern zählen.

Sofern die angeschlagenen Janik Haberer (Infekt) und Simon Terodde (Bluterguss am Oberschenkel) ihr Okay geben, wird Trainer Verbeek wohl im siebten Liga-Spiel zum siebten Mal die gleiche Elf aufbieten. Als Alternativen zu Haberer und Terodde stünden Thomas Eisfeld sowie Nando Rafael und Peniel Mlapa parat.

Fortuna Düsseldorf

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Haggui, Strohdiek, Bellinghausen – Koch, Schmitz – Bebou, Demirbay, Sararer – Ya Konan

Es hat bis zum sechsten Spieltag gedauert, ehe Frank Kramer seinen ersten Sieg als Trainer von Fortuna Düsseldorf feiern durfte. Die Saison hatte mit einer guten Leistung bei Union Berlin (1:1) zwar vielversprechend begonnen, doch es folgten vier ausnahmslos knappe Niederlagen gegen den SC Paderborn (1:2), beim 1. FC Heidenheim (0:1), gegen den SC Freiburg (1:2) und beim 1. FC Nürnberg (0:1), bei denen den Rheinländern oft nur das letzte Quäntchen Entschlossenheit und auch eine Portion Glück fehlte. Gegen den TSV 1860 München belohnte sich die Fortuna nun am letzten Wochenende mit einem auch in dieser Höhe verdienten 3:0-Sieg endlich und darf angesichts der Qualität im Kader wohl den Blick nach oben richten.

Wenn der gegen die Löwen wegen einer Sprunggelenksprellung zur Pause ausgewechselte Axel Bellinghausen spielen kann, dürfte Coach Kramer seine siegreiche Elf unverändert lassen. Als Ersatz für Bellinghausen auf der linken Abwehrseite stünden Kevin Akpoguma und der aus Bochum nach Düsseldorf gewechselte Fabian Holthaus parat.

Tipp

Düsseldorf hat mit dem überzeugenden Sieg gegen 1860 München einen Befreiungsschlag gelandet und reist nun selbstbewusst nach Bochum, wo die Trauben zwar hoch hängen, doch die Fortuna aus der Position des Außenseiters heraus überraschend kann. Der VfL verfügt zwar über die Qualität, Düsseldorf zu besiegen, tat sich aber schon in den letzten Heimspielen gegen Nürnberg und 1860 mit dem gestiegenen Erwartungsdruck schwer.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.90 Betway

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken