Bochum – Braunschweig, am 21. Spieltag der 2. Bundesliga stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die ihren Start ins neue Jahr verpatzt haben. Während der VfL Bochum bei Union Berlin trotz eigener Führung noch mit 1:2 verlor, unterlag Eintracht Braunschweig im Top-Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:2. Bochum muss nun verstärkt den Blick nach hinten richten. Braunschweig befindet sich dagegen als Fünfter nach wie vor in Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.

Nach 31 Duellen hat Bochum mit 15 Siegen bei fünf Remis und elf Niederlagen die Nase vorne. In Bochum liest sich die VfL-Bilanz mit zehn Erfolgen, drei Remis und zwei Pleiten sogar noch besser. Beim letzten Aufeinandertreffen im Rewirpowerstadion 2012/13 entführte Braunschweig mit einem 1:0-Sieg aber alle drei Punkte.

VfL Bochum

Der VfL Bochum hat in Berlin eigentlich einen guten Start erwischt, hat es aber nicht geschafft, eine Führung in Punkte umzumünzen. Zu erkennen waren zwar erste Ansätze der Philosophie des neuen Trainers Gertjan Verbeek, dessen Vorstellungen von einem attraktiven Offensivspiel indes nicht innerhalb weniger Wochen umgesetzt werden können. In den Testspielen gegen Cercle Brügge (0:1), Alianza Lima (1:0), Rot-Weiß Erfurt (3:1), den FC Bayern München (1:5) und bei der SpVgg Greuther Fürth (1:1) deutete der VfL immerhin gewisse Qualitäten an, die letzten Endes zum sicheren Klassenerhalt reichen sollten. Ein Platz jenseits der gefährdeten Zone dürfte allerdings auch das höchste der Gefühle sein, zumal die Personalsorgen enorm sind. Zm Auftakt in Berlin fehlten nicht weniger als zehn Profis, die größtenteils längerfristig ausfallen.

Gegen Braunschweig werden wohl allenfalls Patrick Fabian und Yusuke Tasaka zurückkehren. Falls fit, sind beide klare Anwärter auf einen Platz in der Startelf.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Losilla, Latza – Gündüz, Sestak, Tasaka – Terodde

Eintracht Braunschweig

Nachdem die ersten vier Testspiele nicht gewonnen werden konnten, kam durch das 2:0 bei der Generalprobe gegen den FC Basel schnell Euphorie auf. Trainer Torsten Lieberknecht war anschließend darum bemüht, die Erwartungen zu bremsen und erklärte, dass seine Elf noch einige Defizite habe. Gegen Kaiserslautern wurden Lieberknecht bestätigt, war die Eintracht doch gegen spielerisch stärkere und vor allem entschlossenere Pfälzer mehr oder weniger chancenlos.

In Bochum soll nun die Wende her, wobei Lieberknecht personell über jede Menge Möglichkeiten verfügt, da nur der Langzeitverletzte Torsten Oehrl fehlt. Insbesondere auf den Flügelpositionen sind einige Alternativen vorhanden. Denkbar, dass die gegen Lautern eingewechselten Nik Omladic und Jan Hochscheidt in Bochum den Vorzug vor Hendrick Zuck und Raffael Korte erhalten.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Kessel, Correia, Reichel, Hedenstad – Omladic, Boland, Theuerkauf, Hochscheidt – Ryu, Nielsen

Tipp

Nach den Auftaktniederlagen werden beide zunächst darum bemüht sein, nicht erneut zu verlieren. Aufgrund der Philosophie von Trainer Verbeek wird Bochum aber auch die Initiative suchen, was indes nicht unbedingt von Erfolg geprägt sein muss. Vielmehr ist Braunschweig die reifere und auch individuell bessere Mannschaft, die Bochumer Schwächen ausnutzen wird. Unter dem Strich spricht nicht nur die VfL-Bilanz mit acht Remis aus zehn Heimspielen für eine Punkteteilung.

Tipp: Unentschieden – 3.20 Tipico (PayPal, keine Wettsteuer und 100€ Bonus)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken