Bochum – Lautern, zumindest ein Hauch von Bundesliga ist dabei, wenn sich beide Vereine im Unterhaus zum Duell Zehnter gegen Zweiter gegenüberstehen. Platz zehn klingt für den VfL Bochum, der anders als in den letzten Jahren das Thema Abstiegskampf frühzeitig ad acta legen wollte, im ersten Moment komfortabel, doch weil der Vorsprung auf die Abstiegszone in den letzten Wochen auf sieben Punkte geschrumpft ist, ist die Lage noch nicht entspannt. Der 1. FC Kaiserslautern liegt derweil unverändert auf Bundesliga-Kurs, konnte sich aber noch nicht entscheidend absetzen und hat nur einen bzw. zwei Punkte Vorsprung auf die Plätze drei und vier.

Beide Vereine standen sich bislang 65-mal gegenüber. 27 dieser Duelle gewann Kaiserslautern bei 17 Bochumer Siegen und 21 Unentschieden. In Bochum hat allerdings der VfL mit zwölf Siegen, elf Remis und nur neun Pleiten die Nase vorne.

VfL Bochum

Auf eine Niederlage zum Einstand von Gertjan Verbeek bei Union Berlin (1:2) folgten für den VfL Bochum unter dem neuen Trainer sechs ungeschlagene Spiele mit immerhin zwölf Punkten, mit denen sich der Revierklub zumindest vorerst sämtlicher Abstiegssorgen entledigen konnte. Nach Niederlagen beim SV Darmstadt 98 (0:2), gegen RB Leipzig (1:2) und zuletzt beim TSV 1860 München (1:2) hat sich die Situation aber wieder etwas zugespitzt, wenngleich der VfL mit drei Heimsiegen und einem nach dem Kaiserslautern-Spiel  insgesamt machbaren Restprogramm noch alles in der eigenen Hand hat und vermutlich auch nur noch einen einzigen Sieg benötigt.

Im Vergleich zum Spiel in München steht Anthony Losilla nach abgesessener Sperre wieder zur Verfügung. Ob auch der in München kurzfristig ausgefallene Thomas Eisfeld auflaufen kann, ist noch offen. Generell verfügt Coach Verbeek aufgrund anhaltend vieler Ausfälle nicht über viele Variationsmöglichkeiten.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Luthe – Celozzi, Fabian, Bastians, Abdat – Losilla, Latza – Sestak, Terrazzino, Gregoritsch – Terodde

1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern hat am Montag mit dem 1:1 gegen RB Leipzig einen Verfolger auf Abstand gehalten und gleichzeitig seine makellose Heimbilanz von nun elf Siegen und vier Remis aufrechterhalten. Dass im Endspurt nur noch zwei Heim-, aber drei Auswärtsspiele warten, ist für die Pfälzer sicherlich kein Vorteil, hat die Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic in der Fremde in 14 Spielen doch allenfalls durchschnittliche 14 Punkte eingefahren. Die letzten drei schweren Auswärtsspiele beim 1. FC Union Berlin (0:0), beim Karlsruher SC (0:0) und bei Fortuna Düsseldorf (1:1) hat der FCK immerhin aber auch nicht verloren, sodass insgesamt im Jahr 2015 neben dem unglücklichen Pokal-Aus bei Bayer Leverkusen (0:2 n.V.) nur das 0:2 beim FSV Frankfurt am 22. Spieltag eine gute Bilanz etwas trübt. Generell ist der Trend beim FCK aber sehr positiv, sind die Roten Teufel doch nach wie vor das spielstärkste Team der Liga.

Im Vergleich zum Leipzig-Spiel dürfte Tobias Sippel nach seinen leichten Oberarmproblemen ins Tor zurückkehren. Ob der kurz nach seinem Tor angeschlagen ausgewechselte Simon Zoller auflaufen kann, ist derweil noch fraglich.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Sippel – Schulze, Orban, Heubach, Löwe – Ring, Karl – Matmour, Stöger, Zimmer – Zoller

Tipp

Der VfL Bochum steht zwar unter Zugzwang, doch mit Blick auf die letzten Leistungen und unter Berücksichtigung der angespannten Personalsituation gibt es nur wenig Argumente für einen Heimsieg. Dagegen hat Kaiserslautern mit dem entschlossenen Auftritt gegen Leipzig unterstrichen, unbedingt aufsteigen zu wollen und wird folglich auch in Bochum entsprechend agieren.

Tipp: Sieg 1. FC Kaiserslautern – 1.85 Betvictor (tolle Quoten)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken