Stuttgart – Heidenheim, nur etwas mehr als 80 Kilometer trennen beide Städte, doch von einem klassischen Derby ist diese Begegnung trotz der räumlichen Nähe ein gutes Stück entfernt. Ganz einfach deshalb, weil beide Vereine in anderen Welten verortet sind.

Während der VfB Stuttgart auch nach dem Abstieg noch ein gefühlter Bundesligist ist, befindet sich der 1. FC Heidenheim erst in seinem dritten Zweitliga-Jahr und letztlich auch wirtschaftlich in ganz anderen Bereichen. Beide Vereine treffen zum ersten Mal überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander.

VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat trotz eines lange Zeit unfertigen Kaders und eines größeren Umbruchs nach dem Abstieg eine gute Vorbereitung gespielt, dann aber zum Auftakt gegen den FC St. Pauli nur sehr glücklich mit 2:1 gewonnen. Für eine weitere wenig überzeugende Leistung kassierten die Schwaben dann am zweiten Spieltag mit einer 0:1-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf die Quittung, präsentierten sich danach aber schon in der ersten Runde des DFB-Pokals mit einem ebenso klaren wie souveränen 3:0-Sieg deutlich verbessert.

Beim SV Sandhausen knüpfte der VfB zunächst daran an, ließ es nach einer 2:0-Führung aber etwas schleifen und musste am Ende noch zittern bis der 2:1-Auswärtssieg feststand. Während der Länderspielpause testete Stuttgart gegen den FC Schaffhausen, wobei beim 2:2 gegen den Schweizer Zweitligisten vor allem die zweite Reihe Spielpraxis sammeln sollte.

Obwohl seit dem letzten Spiel in Sandhausen mit Benjamin Pavard, Carlos Mane und Takuma Asano noch drei neue Spieler gekommen sind, wird Trainer Jos Luhukay wohl zum dritten Mal in Folge die gleiche Startelf aufbieten. Hajime Hosogai fällt verletzungsbedingt nochmals aus.

Aufstellung VfB Stuttgart

Voraussichtliche Aufstellung: Langerak – Klein, Sunjic, Sama, Insua – Gentner, Zimmermann – Zimmer, Özcan, Werner – Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,73
€100

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim ist mit dem Ziel in die Saison gegangen, sich weiterzuentwickeln und auch im dritten Zweitliga-Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. Am ersten Spieltag gelang dann auch gleich ein 1:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Erzgebirge Aue, wobei diese drei Punkte angesichts des Spielverlaufs eher als glücklich einzustufen waren. Dafür hätte der FCH anschließend beim 1. FC Nürnberg mehr verdient gehabt als ein 1:1, scheiterte aber wie so oft in der letzten Saison an einer schwachen Chancenverwertung.

Letztere war dann auch beim 1:2 gegen die Würzburger Kickers das größte Problem, hätte man ein Spiel mit 8:5 Chancen und 7:0 Ecken doch nicht noch auf den letzten Drücker verlieren müssen. Im DFB-Pokal hielt sich Heidenheim dafür zuvor schadlos und zog mit einem 2:1 bei der SG Wattenscheid 09 in die zweite Runde ein. Und in der Länderspielpause ließen Siege gegen Landesligist SF Dorfmerkingen (3:0) und Drittligist Jahn Regensburg (2:1) das Selbstvertrauen wieder steigen.

Trainer Frank Schmidt verfügt in allen Mannschaftsteilen über Alternativen und wird seine Aufstellung zum einen von den letzten Trainingsleistungen, aber auch vom Gegner abhängig machen. Trotz der Pleite gegen Würzburg ist aber kein Radikalumbau zu erwarten.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Kraus, Wittek, Feick – Griesbeck, Titsch-Rivero – Finne, Schnatterer – Kleindienst, Thomalla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,00
€100

Tipp

Heidenheim ist zwar, wie in Nürnberg zu sehen war, gerade auswärts ein sehr unangenehmer Gegner, doch letztlich sollte sich der VfB Stuttgart aufgrund seiner deutlich größeren individuellen Klasse die drei Punkte sichern.

Tipp: Sieg VfB Stuttgart – 1.73 William Hill (super Wettangebot)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken