Am Samstagabend entscheidet sich das Schicksal von Interimstrainer Kramny. Sollten seine Schwaben gegen den VfL Wolfsburg verlieren, war es wohl sein letztes Spiel an der Seitenlinie. Bisher hat er auch noch nicht nachgewiesen, dass er die Mannschaft dort unten rausholen kann. Stuttgart liegt am Tabellenende und was wären das für traurige Weihnachten, wenn sie auf Platz achtzehn überwintern.

Der Gegner braucht die Punkte aber fast genauso dringend. Nach einer guten aber eben nicht sehr guten Hinrunde will Wolfsburg den Anschluss an die Champions League Plätze nicht verlieren. Die Bilanz spricht ganz eindeutig für die Gäste. Wolfsburg konnte die letzten drei Partien in der Mercedes Benz Arena allesamt gewinnen.

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 19.12.2015 Tipp

VfB Stuttgart

Der Trainerwechsel hat bisher wenig bis nichts gebracht. Ich kann durchaus verstehen, dass sie so kurz vor der Winterpause keinen Schnellschuss hinlegen wollten, doch in ihrer Situation brauchen die Schwaben einen erfahrenen Mann an der Seitenlinie, der sich bestens im Abstiegskampf auskennt. Noch vor einigen Jahren zählte der Club zu den Top Adressen in Deutschland, doch Misswirtschaft und Transferflops haben den Verein an den Rand zur zweiten Liga getrieben.

Wenigstens gab es unter der Woche mal wieder eine erfreuliche Nachricht zu vermelden. Im Pokal sind sie nach dem 3:2 Sieg nach Verlängerung ins Viertelfinale eingezogen, doch wieder war es keine überzeugende Vorstellung des VfB. In der Bundesliga warten sie nun schon seit fünf Spieltagen auf einen Sieg. Zumindest gab es zuletzt zwei Unentschieden gegen Bremen und Mainz. Eine Mannschaft wie Stuttgart gehört ganz einfach in die erste Liga, doch es muss sich einiges ändern, damit sie auch in der kommenden Saison gegen die Bayern oder auch Dortmund spielen können.

Aufstellung VfB Stuttgart

Stuttgart muss weiterhin auf Harnik und Ginczek verzichten. Immerhin meldete sich Didavi fit, der unter der Woche über muskuläre Probleme klagte.

Voraussichtliche Aufstellung: Tyton – Schwaab, Sunjic, Niedermeier, Insua – Die, Gentner, Rupp, Didavi, Kostic – Werner

VfL Wolfsburg

Die Wölfe stehen mit 26 Punkten derzeit auf Rang vier. Dieser Platz ist zwar keine Enttäuschung, doch wenn man betrachtet, dass die Bayern bereits 43 Punkte auf dem Konto haben, sieht das doch eher mager aus. Dabei wollten die Wölfe den Rückstand auf den Rekordmeister eigentlich verkürzen. Sie haben in dieser Spielzeit einfach zu viele leichte Punkte verschenkt. Dazu zählt sicherlich auch das 1:1 vom vergangenen Wochenende gegen den HSV.

Während sie noch im letzten Jahr regelmäßig am Limit kickten, nahm sich in diesem Jahr der ein oder andere ab und an mal eine kleine Auszeit und dann reicht es eben nicht für ganz oben. Positiv zu betrachten ist aber die Entwicklung in der Champions League. Dort haben sie Teams wie Eindhoven oder auch Manchester United hinter sich gelassen. Als Belohnung dafür gibt es ein Duell mit Gent aus Belgien. Viel einfacher hätte es nicht kommen können. Wolfsburg hat eine große Chance sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Auch ein André Schürrle scheint langsam aber sicher in Wolfsburg angekommen zu sein. Wenn sie in der Rückrunde den Schlendrian aus den Köpfen bekommen ist sicherlich noch einiges drin.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Dost muss hier wohl erneut Kruse den Vorzug lassen. Rodriguez und Gustavo werden wohl nicht rechtzeitig fit, sie werden wohl von Träsch und Guilavogui ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Träsch, Naldo, Dante, Schäfer – Vierinha, Arnold, Guilavogui, Schürrle, Draxler – Kruse

Tipp

Stuttgart ist nicht in Form und musste unter der Woche über 120 Minuten gehen. Zudem kommt noch der Fakt, dass Wolfsburg seine letzten drei Spiele in Stuttgart gewann. Wir denken daher, dass sich die Gäste hier relativ locker durchsetzen werden.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 2,20 Interwetten

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken