Der VfB Stuttgart belegt weiterhin den Relegationsplatz und empfängt am kommenden Wochenende zur 26. Runde die ambitionierte TSG Hoffenheim. Während die Schwaben am vergangenen Wochenende nach erbittertem Kampf dennoch mit null Punkten aus Dortmund zurückkehrten, fuhr die TSG wichtige drei Zähler im Kampf um die internationalen Ränge ein.

Tipp

Dass der VfB Stuttgart vor heimischer Kulisse vielen Mannschaften wehtun kann, haben sie schon bewiesen. Speziell gegen die TSG Hoffenheim haben sie eine durchaus positive Heimbilanz. Von neun bisherigen Duellen vor heimischer Kulisse haben sie fünf Mal gegen die Sinsheimer gewonnen und spielten zwei Mal unentschieden.

Tipp: Doppelchance 1X

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,93
100€

 

VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart machte am vorletzten Spieltag einen riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Sie fertigten im Abstiegsduell vor heimischer Kulisse Hannover 96 mit 5:1 ab. Und auch wenn sie am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer Borussia Dortmund mit 3:1 verloren haben, machten sie dennoch eine gute Figur. Die Mannschaft scheint trotz der schweren Situation in Takt zu sein und der neue Coach Weinzierl dürfte mittlerweile die richtige Mischung innerhalb der Mannschaft gefunden haben.

Die Schwaben machten dem BVB speziell in der ersten Halbzeit das Leben extrem schwer und hätten durch Gonzales in der 32. Minute sogar in Führung gehen können. Er setzte die Kugel aber wenige Zentimeter am Gehäuse vorbei. Vom BVB kam im ersten Durchgang herzlich wenig, sodass torlos in die Kabinen ging.

Nach Wiederanpfiff waren es die Hausherren, die zur ersten wirklich großen Torchance kamen. Reus übernahm eine Hakimi-Hereingabe sehenswert mit, Guerreiro konnte die Hereingabe aber nicht verwerten. In der 62. Minute gab es dann Elfmeter. Ausgerechnet der Ex-Dortmunder Castro legte Sancho im Strafraum. Reus verwandelte extrem sicher zur 1:0 Führung. Diese hielt aber gerade mal neun Minuten, denn da köpfte Kempf nach Castro Vorarbeit das zwischenzeitliche 1:1. In weiterer Folge taten sich die Hausherren extrem schwer die tiefstehende Abwehr zu knacken. Es dauerte bis in die 84. Minute, ehe Edeljoker Alcacer das 2:1 erzielte. In der Nachspielzeit machte Pulisic mit dem 3:1 den Deckel drauf und schickte die Schwaben mit leeren Händen nach Hause.

Für den VfB geht es am Samstagnachmittag vor heimischer Kulisse gegen die TSG Hoffenheim weiter. Drei der letzten vier Heimduelle haben sie gegen die Sinsheimer für sich entschieden.

Aufstellung VfB Stuttgart

Auch wenn der VfB am vergangenen Spieltag verloren hat, machten sie dennoch eine gute Figur, sodass es gut sein kann das Coach Weinzierl der gleichen Startelf vertraut.

Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Castro, Insua – Ascacibar, Zuber – Esswein – Gonzalez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100
18+, AGBs gelten

 

TSG 1899 Hoffenheim

Die Mannen um den scheidenden Trainer Julian Nagelsmann verspielten am vorletzten Spieltag trotz einer 1:2 Führung gegen die Frankfurter Eintracht drei wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze und wollten es am vergangenen Wochenende besser machen. Sie hatten das Tabellenschlusslicht 1. FC Nürnberg zu Gast und zeigten von Beginn an, dass es für die Franken an diesem Nachmittag nichts zu holen gab.

Nach gerade mal vier Minuten zeigte der Schiedsrichter zum ersten Mal auf den Elfmeterpunkt. Nach Betrachtung der Videobilder nahm er aber den Strafstoß zurück, weil Ewerton Kramaric nicht foulte, sondern den Ball gespielt hat. Nur 20 Minuten später war es dann aber soweit. Erneut pfiff der Unparteiische Elfmeter. Diesmal zu Recht denn Erras spielte den Ball mit der Hand. Kramaric trat an und verwandelte cool zur 1:0 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren für ihre Passivität bestraft. Kapitän auf Seiten der „Clubberer“ Behrens erzielte in der 61. Minute das zwischenzeitliche 1:1. Erst dann erwachte die TSG und schlug zurück. In der 78. Minute war erneut Kramaric zur Stelle und erzielte den 2:1 Siegtreffer. Der Kroate meinte unlängst, dass er der beste Torschütze der Vereinsgeschichte der Hoffenheimer werden will. Zu diesem Glück fehlt ihm nur noch ein Treffer, um am bisherigen Rekordhalter Salihovic vorbeizuziehen.

Die Nagelsmänner müssen am Samstagnachmittag zum VfB Stuttgart. Dort konnten sie zuletzt im September 2014 einen Sieg einfahren.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Adams hat seine Sperre abgesessen. Ob er wieder ins Team rückt ist eher unwahrscheinlich.

Baumann – Posch, Vogt, Bicakcic – Kaderabek, N. Schulz – Grillitsch – Nad. Amiri, Kramaric – Belfodil, Joelinton

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
150€

 

VfB Stuttgart gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live Stream?

Glaubt man der Heimbilanz der Stuttgarter im Duell mit den Hoffenheimern stehen die Chancen nicht schlecht für einen Punktezuwachs auf Seiten der Schwaben. Ob sie am Ende wirklich wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg machen, bleibt abzuwarten. Im Fernsehen kann man diese Begegnung wieder mal nur live sehen, wenn sie sich einen Receiver von SKY zugelegt haben. Dieser ist aber nicht ganz billig. Sollten sie, aus welchen Grund auch immer, nicht gewillt sein sich so einen Receiver zu kaufen, sie aber dennoch das Duell zwischen dem VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim live im Fernsehen sehen wollen, kann ihnen womöglich der Wettanbieter bet365 weiterhelfen. Sollte ihr Hauptwohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegen ist alles was sie tun müssen ein Wettkonto eröffnen, einmalig mindestens 10€ einzahlen und schon können sie neben diesem spannenden Duell auch viele weitere Sportevents im Live Stream mitverfolgen.

 

Liveticker und Statistiken