Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Stuttgart – Düsseldorf, unterschiedlich sind die Gefühle bei beiden Vereinen nach dem Rückrundenstart. Während der VfB Stuttgart mit einem späten Sieg beim FC St. Pauli gut aus den Startlöchern gekommen ist und seine Aufstiegsambitionen untermauert hat, kassierte Fortuna Düsseldorf eine in dieser Form nicht zu erwartende Auftaktpleite im eigenen Stadion gegen den SV Sandhausen und hat damit den Kontakt nach oben etwas abreissen lassen. Mit 25 Punkten auf Rang neun stehend verkörpern die Rheinländer aktuell nicht mehr als Mittelmaß.

Nach bisher 47 Duellen liest sich die Bilanz relativ ausgeglichen. 20 Siegen des VfB stehen bei zehn Unentschieden 17 Erfolge der Fortuna gegenüber. In Stuttgart feierte der VfB zwölf Heimsiege und verlor bei sieben Remis nur dreimal.

VfB Stuttgart

Obwohl das erste Saisondrittel mit einem frühen Trainerwechsel nicht optimal verlaufen ist, hat der VfB Stuttgart eine ordentliche Hinserie gespielt, die allerdings noch besser hätte sein können, wenn sich die Schwaben nicht verfrüht in die Winterpause verabschiedet hätten. Denn nach 15 Spieltagen führte der VfB die Tabelle mit 32 Punkten an, um dann die beiden letzten Spiele vor Weihnachten gegen Hannover 96 (1:2) und bei den Würzburger Kickers (0:3) mit enttäuschenden Leistungen zu verlieren. Im Winter wurden diese beiden Spiele intensiv aufgearbeitet, was in defensiver Hinsicht schon in den Testspielen gegen den FC Lausanne -Sport (1:0), den 1. FC Köln (0:0), den MSV Duisburg (0:0) und den FC Luzern (3:0) Früchte trug. Und auch beim Start in die Rückrunde stand Stuttgart beim FC St. Pauli hinten sich, ließ aber offensiv zu wünschen übrig. Letztlich reichte es aber dennoch zu einem knappen 1:0-Sieg.

Neben Tobias Werner, Hans Sarpei und Ersatztorwart Jens Grahl fällt auch der auf St. Pauli verletzt ausgewechselte Matthias Zimmermann aus, für den Anto Grgic beginnen können. Darüber hinaus sind weitere Änderungen gerade im Offensivbereich denkbar, auch wenn die Last-Minute-Neuzugänge Ebenezer Ofori, Josip Brekalo und Jerome Onguene eher noch kein Thema sein dürften.

Aufstellung VfB Stuttgart

Voraussichtliche Aufstellung: Langerak – Großkreutz, Baumgartl, Kaminski, Insua –  Grgic – Mane, Gentner, Asano, Zimmer – Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€100

Fortuna Düsseldorf

Nach 22 Punkten aus den ersten 13 Spielen befand sich die wenige Monate zuvor beinahe noch in die 3. Liga abgestiegene Fortuna in Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen, blieb dann aber bei drei Unentschieden und einer Niederlage vor Weihnachten viermal in Folge sieglos. Die Testspiele verliefen dafür vielversprechend. Lediglich gegen den FC Bayern München kassierte Düsseldorf eine Niederlage und das beim Telekom-Cup auch erst im Elfmeterschießen. Dafür gelang beim 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach auch ein bemerkenswerter Erfolg, der Hoffnung machte vor dem Beginn der Rückserie. Umso größer war die Enttäuschung, als der SV Sandhausen am vergangenen Freitag mit einem 3:0-Sieg die Punkte aus der Esprit-Arena entführte..

Mit Kevin Akpoguma und Marcel Sobottka kehren zwei Akteure nach abgesessenen Gelbsperren zurück, wobei letzterer angesichts der großen Konkurrenz nicht automatisch beginnen wird. Wieder dabei ist auch der vom Afrika-Cup zurückgekehrte Ihlas Bebou. Andre Hoffmann fällt dagegen weiter aus.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz – Bodzek – Bebou, Fink, Ayhan, Bellinghausen – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
€150

Tipp

Düsseldorf war schon vor Weihnachten nicht mehr in bester Verfassung und ist schlecht aus der Winterpause gekommen. Stuttgart verfügt derweil über deutlich mehr Qualität, die die Schwaben zu Hause in der Regel auch auf den Platz bringen.

Tipp: Sieg VfB Stuttgart – 7,00 888sport (alle Neukunden bekommen eine 7,00 auf einen Sieg von Stuttgart!)

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker