Beide Teams haben einen Saisonstart hinter sich, den sie sich mit absoluter Sicherheit anders vorgestellt haben. Die Eintracht hatte gehofft an die Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen und Stuttgart war guter Dinge endlich auch gut zu starten. Beides ging nicht auf und die Schwaben haben sogar eine Trainerentlassung hinter sich. Die Frage, die bleibt ist: wird dies ausreichen um den Club aus der Krise zu führen. Die Eintracht reist mit sehr viel Selbstbewusstsein an nach ihrer Traumrückkehr ins internationale Business!

VfB Stuttgart

Die Stuttgarter haben einen Trainerwechsel vollzogen, der überfällig war. Labaddia hatte lediglich das Glück, dass zum richtigen Zeitpunkt immer mal wieder Siege gefeiert wurden oder das Team einen guten Lauf hinlegte. Entwicklung oder gar Konzept war zu keinem Zeitpunkt zu erkennen, aber wer meine Meinung zu ihm lesen will, der braucht nur die alten Berichte zu lesen.

Aktuell sind wir in der Schneider-Phase und da gab es zwei Siege an den letzten zwei Spieltagen. Unterschiedlicher konnten diese jedoch gar nicht ausfallen. Auf der einen Seite das verrückte 6-2 gegen Hoffenheim und auf der anderen das sehr kontrolliert wirkende 1-0 in Berlin.

Gegen die Eintracht fehlen erneut wichtige Spieler, aber es sind alles langfristige Ausfälle wie Niedermeier, Didavi und Rojas. Daneben fehlt auch Leitner.

Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter lieferten eine sehr gute Vorstellung in der Europa League ab und fertigten Bordeaux überraschend deutlich mit 3:0 ab. Sie waren von Beginn an dominierend und konnten die auch endlich einmal im Ergebnis auch umsetzen. Wichtig ist, dass Kadlec traf, denn er ist die Hoffnung endlich das Stürmerproblem gelöst zu haben. Er war schon gegen Werder der wichtige Mann in der Offensive mit zwei Treffern.

Die Eintracht wird sicherlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben, aber die Defensive wird auch in dieser Saison nicht wirklich das Glanzstück sein (außer Trapp natürlich). Auf der einen Seite fehlt der Eintracht noch immer das passende Personal und auf der anderen ist Veh einfach kein Trainer, der eine starke Abwehr aufbaut.

Oczipka, Kittel, Rosenthal, Schwegler und Stendera werden fehlen.

Fazit

Ein insgesamt kurzer Bericht, einfach weil in meinen Augen die Tendenz trotz der zwei Siege von Stuttgart sehr eindeutig in Richtung Eintracht zeigt. Sie haben in dieser Saison auswärts überzeugt und mit Kadlec haben sie einen Spieler für die Tore. Stuttgart fehlt es auch weiterhin an Kreativität und offensiver Kraft im Mittelfeld.

Tipp: Doppelchance Unentschieden oder Frankfurt – 1,73 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen