Unser Tipp: Sieg VfB Stuttgart

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,87
250€

In der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena treffen im Hinspiel der Bundesliga-Relegation am Donnerstagabend um 20:30 Uhr VfB Stuttgart und Union Berlin aufeinander. Während es für den VfB darum geht, eine unterirdische Saison abzuhaken und zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen, könnten sich die Hauptstädter nach zehn Jahren Zweitliga-Fußball endlich den lang ersehnten Traum erfüllen, in die erste deutsche Spielklasse aufzusteigen. Für die Schwaben geht es aber nicht nur darum, eine desolate Saison zu retten, sondern natürlich auch um die Rettung ihrer Finanzen, denn ein Abstieg hätte verheerende Folgen und würde aller Voraussicht nach einen Zerfall der Mannschaft bedeuten. Im Vergleich dazu können die Berliner die Relegation deutlich lockerer angehen. Für den etablierten Zweitligaverein wäre ein Aufstieg in die Bundesliga ein historischer Erfolg, der gleichzeitig neue finanzielle Mittel freisetzen würde.

Tipp

Der VfB geht als eindeutiger Favorit in die Relegation, hat allerdings auch um einiges mehr zu verlieren. Die Mannschaft von Interimscoach Nico Willig hat besonders in den letzten Spielen der Saison gezeigt, dass die Spieler genügend Qualität besitzen, um in der 1. Bundesliga gut mithalten zu können. Allerdings gewannen die Schwaben lediglich ihre Spiele in der heimischen Arena, wie zuletzt beim 1:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach oder das 3:0 am 33. Spieltag gegen VfL Wolfsburg. Auswärts liest sich die Bilanz des VfB ziemlich desaströs, denn nur ein Spiel wurde während der gesamten Saison in der Fremde gewonnen. Die Stuttgarter wären also gut beraten, wenn sie sich vor eigenem Publikum ein kleines Polster für das Rückspiel herausspielen würden, denn Union hat in der laufenden Zweitligasaison erst ein Spiel an der Alten Försterei verloren. Zwar haben die Berliner ihren ersten Matchball beim 2:2 am letzten Spieltag in Bochum vergeben, dennoch sollten die Stuttgarter die Truppe von Urs Fischer nicht unterschätzten. Von allen Zweitliga-Teams stellen die Eisernen die beste Hintermannschaft (nur 33 Gegentore) und haben von ihren 34 Spielen gerade einmal fünf Begegnungen verloren. Auch wenn zwei sehr enge Relegationsspiele zu erwarten sind, glauben wir, dass die Schwaben sich im Hinspiel einen knappen Vorsprung herausspielen werden.

Tipp: Stuttgart gewinnt – Quote 1,87 Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,87
250€

 

VfB Stuttgart

Beim VfB schreiten die Planungen für die nächste Saison trotz unbestimmter Zukunft voran. Mit Tim Walter steht der Trainer für die kommende Spielzeit 2019/20 bereits fest. Der 43-Jährige wurden von Holstein Kiel losgeeist und übernimmt die Schwaben für die nächsten zwei Jahre, egal ob sie nächstes Jahr in Liga 1 oder 2 spielen. Bei den zwei wichtigen Relegationsspielen wird Nico Willig die Mannschaft noch einmal coachen. Willig, der das Ruder von Markus Weinzierl übernahm, holte mit der Mannschaft seit seiner Einstellung  aus vier Spielen sieben Punkte, was am Ende locker ausreichte, um den 16. Relationsplatz zu behaupten. Im Hinblick auf die anstehende Relegation nahm der VfB das letzte Ligaspiel in der Veltins Arena als Test für den nächsten Gegner. Der Interimscoach würfelte seine Elf kräftig durch und brachte im Vergleich zum 3:0 gegen Wolfsburg gleich sechs Neue. Den Fokus für das Schalke-Spiel legte der VfB eindeutig auf die Defensive, was gut klappte, denn die Schwaben laßen über die gesamten 90 Minuten nicht viel zu. In der Offensive war der Gast aus Stuttgart insgesamt gefährlicher, die Durchschlagskraft fehlte der Willig-Elf jedoch auch, was in einem gerechten 0:0 endete. Etwas mutiger dürfte der Coach für das Hinspiel gegen Union aufstellen. Denkbar wäre z.B. dass der zuletzt so treffsichere Donis zurück in die Startelf kehrt und mit Akolo und Gonzalez (zuletzt Bank) auflaufen wird.

Aufstellung VfB Stuttgart

Zieler – Kabak, Pavard, Kempf, Insua – Castro, Gentner – Esswein, Akolo, Gonzalez – Donis

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,87
250€

 

1. FC Union Berlin

Die Eisernen haben deutlich weniger Erfolgsdruck als der VfB Stuttgart und können deshalb unbeschwert in die zwei Entscheidungsspiee gehen. Ein Aufstieg ins deutsche Oberhaus wäre nach zehn Jahren 2. Bundesliga sicherlich verdient, denn oft spielte Union um den Aufstieg mit, verpasste diesen wie zuletzt in der Saison 2016/17 meist um einen Platz. Für einen Aufstieg der Berliner spricht in diesem Jahr die extreme Heimstärke, denn von 17 Ligaspielen verlor man an der Alten Försterei nur ein Spiel. Besonders hervorzuheben ist auch die starke Defensive um Marvin Friedrich, Christopher Trimmel, Florian Hübner und Ken Reichel, die mit nur 33 Gegentoren den Bestwert aller achtzehn 2. Liga-Vereine widerspiegelt. Im Sturm haben die Hauptstädter zudem zwei exzellente Angreifer in Person von Sebastian Andersson (12 Tore) und Sebastian Polter (9 Tore). Für zusätzliche Gefahr aus dem Mittelfeld sorgen stets Grische Prömel, Joshua Mees oder Akaki Gogia. Urs Fischer muss sich also nicht verstecken und könnte sich bei den fanatischen Berliner Fans unsterblich machen.

Aufstellung Union Berlin

Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Hübner, Reichel – Gogia, Mees, Zulj, Prömel – Andersson, Polter

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,90
100€

 

Liveticker und Statistiken