VfB Stuttgart – 1. FC Köln, ein Duell zweier Traditionsvereine, allerdings nicht ganz auf Augenhöhe, da die Kölner den Weg in die Zweitklassigkeit gehen mussten. Dennoch könnten wir ein höchst spannendes Spiel sehen, schließlich sind beide Teams nicht verschont geblieben von Höhen und Tiefen in dieser Saison. Die Kölner jagen noch immer der Konstanz hinterher, auch wenn sie sich deutlich gesteigert haben, aber auch die Stuttgarter sind alles andere als ein stabiles Team schaut man sich die Siege und Niederlagen der letzten Wochen an.

Situation VfB Stuttgart

Diejenigen, die meine Beiträge häufiger lesen, wissen dass ich kein großer Fan von Labbadia bin, aber er hat es dennoch geschafft die Krise des Teams zu überwinden. Dennoch ist der neunte Tabellenplatz weit unter den wirklichen Erwartungen, die man in Stuttgart hat.

In der Offensive hängt wie immer alles einzig und allein von Ibisevic ab. Dem Bosnier ist es zu verdanken, dass sich Stuttgart aus der Krise schießen konnte. Das Problem ist jedoch die fehlende Konstanz seiner Mitspieler. So ist Harnik noch immer nicht in der Form der Vorjahren und auch die Abwehr schwankt zwischen Note „stabil“ bis zu „amateurhaft“.

Situation 1. FC Köln

Es erstaunt mich immer wieder, dass die Kölner endlich den Mut fanden etwas anders zu machen als in den Jahren davor. Man hat inzwischen viele junge Akteure, die dort ihre Entwicklung gemacht haben und Stanislawski scheint auch ein deutlich besserer Trainer zu sein, wenn er einen Underdog entwickeln kann.

Die Kölner sind sicherlich nicht so hoch wie sie gern wären, aber schaut man sich ihren Saisonstart an, haben sie einen großen Sprung gemacht. Das Team an sich hat aber große Fortschritte gemacht und ist sowohl offensiv als auch defensiv stabiler geworden.

Form

Stuttgart präsentiert sich sehr durchwachsen. In den letzten fünf Spielen gab es drei Siege (Augsburg, Fürth, Schalke), aber auch zwei Niederlagen (Molde und Mainz). Im eigenen Stadion verlor man außerdem gegen die eigentlich auswärts schwachen Hannoveraner.

Köln hat seit sieben Spielen keine Niederlage hinnehmen müssen und dabei waren schwierige Spiele wie gegen die Hertha oder gegen Braunschweig. Dabei gab es ganze vier Unentschieden. Auswärts musste in den letzten fünf Spielen in fremden Stadien eine Niederlage (Aalen) hingenommen werden.

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – G. Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka – Kuzmanovic, Gentner – Harnik, Didavi, Traoré – Ibisevic

Voraussichtliche Aufstellung Schalke 04: Horn – Brecko, Maroh, McKenna, Hector – Matuschyk, M. Lehmann – Royer, Jajalo, Clemens – Ujah

WettTipp

Beide Teams sind nicht konstant, aber die Kölner haben das perfekte Potenzial die Stuttgarter zu ärgern und ihnen über 90 Minuten ein Unentschieden abzuringen. Vor allem die jungen „wilden“ Kölner könnten der Stuttgarter Defensive Kopfschmerzen bereiten.

Tipp: Asiatisches Handicap +1 Köln – 2,18 Betvictor