Ich wundere mich, was nur ein Testspiel Sieg so alles bewegen kann. Der VfB siegte vor wenigen Tagen mit 4:2 gegen Manchester City und alle sprechen von einer neuen Generation der jungen Wilden, doch man sollte hier vielleicht nicht vergessen, dass die Schwaben vor einigen Monaten mit anderthalb Beinen in der zweiten Liga standen.

Die Defensivkünstler aus Köln wollen in ihrer Entwicklung einen weiteren Schritt nach vorne machen. Für sie geht es in erster Linie darum, sich Stück für Stück zu verbessern, von Saisonzielen wird offiziell nicht gesprochen.

VfB Stuttgart

Mal sehen wie lange es dauert, bis Retter Huub Stevens erneut das Ruder übernehmen muss. Mit einem absoluten Kraftakt ist es dem VfB doch noch gelungen die Klasse zu halten, nachdem sie über weite Strecken auf einem Abstiegsplatz standen.

Mit Alexander Zorniger darf sich nun der ehemalige Red Bull Leipzig Trainer in der Bundesliga versuchen. Für ihn ist der VfB die erste Station im Fußballoberhaus. Wünschen wir ihm von dieser Seite alles Gute und viel Glück. Nach der gelungenen Vorbereitung ist die Euphorie zurückgekehrt. Eine neue Generation soll die Bundesliga verzaubern.

Aufstellung Stuttgart

Die Schwaben müssen auf den abwanderungswilligen Rüdiger verzichten, den es vermutlich zum AS Rom zieht. Im Tor wird Tyton den abgewanderten Ulreich ersetzen. Zudem fällt Serey Die verletzungsbedingt aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Tyton – Klein, Baumgartl, Hlousek, Insua – Gentner, Gruezo, Harnik, Didavi, Kostic – Ginczek

1. FC Köln

In der Medienstadt Köln blieb es im vergangenen Jahr relativ ruhig. Normalerweise verlangen die Fans dort ja sofort den Einzug in die Champions League, doch auch dort haben sie wohl nun langsam aber sicher verstanden, dass man erst einen Schritt nach dem anderen machen muss. Klar, die Erwartungshaltung wird irgendwann steigen, doch es sollte einzig und allein darum gehen einen erneuten Abstieg zu vermeiden um sich so langsam aber sicher wieder nach oben zu arbeiten.

Mit Peter Stöger verfügen sie über einen erstklassigen Mann an der Seitenlinie. Er hat dort eine Art modernes Catenaccio entwickelt, bei dem die Null stehen muss. Wie auch schon José Mourinho sagt, wenn man eine Partie schon nicht gewinnen kann, darf man sie unter keinen Umständen verlieren.

Aufstellung Köln

Ganz vorne wird Neuzugang Modeste sofort stürmen, auch die anderen beiden Neuen Bittencourt und Jojic haben eine gute Chance sich in der Startaufstellung wiederzufinden.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Hector, Heintz, Sörensen, Olkowski – Lehmann, Bittencourt, Jojic, Osako, Risse – Modeste

Tipp

Köln wird sich vermutlich erst einmal hinten reinstellen und sehen was der Gegner macht. Der VfB will seinen Fans sicherlich etwas bieten, doch wir denken, dass sich die defensive Art der Gäste durchsetzen wird.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1.80 RedBet (Sonderbonus nur bei uns!)

BonusWertungLink
50€
RedBet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken