Nach den Überraschungen in England machen wir heute einen wirklich kurzen Abstecher nach Spanien in den Pokalwettbewerb, der dort jedoch keinen wirklich hohen Stellenwert hat. Die Begegnung heute ist Sinnbild für den Untergang des spanischen Ligafußballs und zeigt alle Gefahren von Clubs, die zu reich werden oder besser gesagt: bei denen die Verschuldung einfach ignoriert wird. Selbst diese großen Namen haben inzwischen Schwierigkeiten Sponsoren zu finden, da nur Barcelona und Real Madrid von Bedeutung sind.

Valencia ist mit dem aktuellen Rang 3 in der Tabelle praktisch Meister, Meister der „Restliga“, da die ersten zwei Plätze eh reserviert sind. Der dritte Platz verspricht die Champions League Millionen und die sind unverzichtbar bei dem aktuellen Schuldenstand der Vereine. In dieser Saison präsentierte sich Valencia eher schwach in der Champions League, aber man hat ein durchaus starkes Team zusammen. Valencia profitiert von der großen Heimstärke und von einer sehr starken Offensive, die in diesem Fall einen Namen hat: Soldado! Mir wird es ein ewiges Rätsel bleiben wie man Soldado so lange ignorieren kann in Europa, aber auch hier liegt der Grund vermutlich beim falschen spanischen Verein. Der Spanier gehört zu den besten Stürmern in Europa. Schwächen hat Valencia lediglich auswärts und dann vor allem defensiv (in der Champions League zu Hause 2 Siege, ein Unentschieden. Auswärts 1 Unentschieden, zwei Niederlagen).

Sevilla zeigt in Spanien wiederrum wie es nicht geht. Setzte man früher vor allem auf die Nachwuchsförderung und junge Talente holt man sich nun Spieler wie Trochowski oder Rakitic, die nie konstant waren und immer ein Pokerspiel bleiben. Mit Negredo, del Moral und Kanoute hat man drei sehr gute Stürmer im Team, die jedoch keine Konstanz finden in dieser Saison. Vor allem bei Kanoute nagt scheinbar das Alter am Können, auch wenn mir diese Worte leidtun, da Kanoute zu den besten Stürmern Europas zu zählen ist in den letzten Jahren (ja, auch wenn er bei keinem der Mode-Vereine war). Im Mittelfeld gibt es mit Jesus Navas einen Spieler, der auf Dauer nicht zu halten sein wird wenn man sich international nicht qualifiziert. In der Abwehr hat man bis auf Caceres nur Fehler begangen und ist inzwischen sehr anfällig.

Nehmen beide das Spiel ernst, dann hat Sevilla keine Chance auf Grund ihrer schwachen Abwehr und der Heimstärke Valencias.

Tipp: Sieg Valencia – 1,85 hamsterbet

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Alves – Migues, Rami, V. Ruiz, Alba – Banega, Topal – Hernandez, Jonas, Piatti – Soldado

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Navarro, Escude, Spahic, Coke – Rakitic, Medel – Del Moral, Trochowski, Navas – Negredo