valencia - PSGValencia – PSG, ein Duell, das man vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Valencia war zwar schon damals ein regelmäßiger Champions League Teilnehmer, aber Paris Saint Germain war so weit in die Mittelmäßigkeit abgerutscht, dass sie sogar einmal gegen den Abstieg kämpfen mussten. Zeiten ändern sich jedoch schnell, wenn ein Investor mit beinahe unbegrenztem Budget einspringt und genau das geschah bekanntlich bei Paris. International sind solche Vereine sicherlich immer wieder ein Ziel von Kritik, aber Manchester City bewies zumindest national, dass Geld durchaus Tore schießen kann. PSG scheint in diesem Jahr selbiges sogar international zu belegen.

Valencia

Für Valencia dürfte die Champions League ein Hort der Erholung sein in dieser Saison. National lief es nämlich sehr schlecht für das Team, das meist die Liga als dritter beendete. In die Saison starteten sie schwach, aber nun haben sie sich auch national bis auf Platz sechs vorgearbeitet, aber sie sind weiterhin weit weg vom Champions League Platz. In der Champions League setzte sich das Team in einer Gruppe durch, in der einzig die Bayern ein wirklich starker Gegner waren, so dass man ihre Leistungen nur schwer einschätzen kann.

Valencia hat keine wirklichen Verletzungssorgen und wird vor allem auf eine Person angewiesen sein und das ist Soldado. Der Stürmer war bislang die Lebensversicherung von Valencia, auch weil offensiv eigentlich begabte Spieler wie Banega oder Guardado in dieser Saison die eigene Torgefahr noch nicht so entdeckt haben.

PSG

PSG kann in diesem Duell nur auf die eigene Offensive setzen, denn das ist bei allen anderen Qualitäten ihre absolute Waffe. Ibrahimovic legt eine absolute Topsaison hin und dieses Mal auch international. Dazu kommt mit Lucas Moura ein Wintereinkauf, der unbemerkt der anderen spektakulären Transfers zu einem der Begabtesten auf seiner Position gehört. Ansonsten hat man natürlich mit Pastore und Lavezzi weitere immer gefährliche Optionen. Hinzu kommt, dass man nicht einmal großen Druck in der eigenen Liga hat, da die Verfolger alle innerhalb von ein paar Wochen durch schlechte Leistungen ganze sechs Punkte hinter PSG sind und das nachdem die Hauptstädter langer hinterherhinkten.

Mit Thiago Silva und Thiago Motta fehlen zwei starke Spieler, aber inzwischen hat der PSG Kader einiges an Tiefe, so dass man es teilweise abfedern kann. Beckham macht noch nicht sein erstes Spiel für PSG.

Valencia – PSG Form

Valencias Form schwankt wie ein Schiff während eines Sturms. Während man gegen Barcelona im eigenen Stadion ein respektables 1-1 rausholen konnte, ging Valencia gegen Real Madrid im eigenen Stadion mit 0-5 unter. Die letzten drei Heimspiele konnte das Team nicht für sich entscheiden.

PSG hat seit 13 Spielen keine Niederlage hinnehmen müssen und das wettbewerbsübergreifend. 12 Mal ging das Team sogar als Sieger vom Platz. Das Team musste in der Gruppe gegen Porto, Kiew und Zagreb ran und verzeichnete dabei eine Niederlage gegen Porto. Alle anderen Gruppenspiele wurden gewonnen, davon 3 ohne Gegentreffer.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

Valencia – PSG Voraussichtliche Aufstellungen

Valencia: Alves – Pereira, Rami, R Costa, Cissokho – Victor Ruiz, T Costa – Piatti, Banega, Guardado – Soldado

PSG: Sirigu – Jallet, Alex, Sakho, Maxwell – Lucas Moura, Matuidi, Verratti, Pastore – Lavezzi, Ibrahimovic

Valencia – PSG Tipp

Für mich ganz klar der Tipp für PSG. Die Mannschaft befindet sich in einer wirklich guten Form und Neuzugang Lucas Moura war ein absolute Topkauf. Ich sehe nicht wie die schwankenden Spanier hier etwas erreichen könnten.

Tipp: Sieg PSG – 3,25 Betvictor (Betvictor Infos für Schweizer HIER)