Im Hinspiel sah man wieso diese beiden Teams in der aktuellen Verfassung einfach nichts für die Champions League sind. Beide sind offensiv recht gut, aber in der Defensive zeigten beide Mannschaften, dass sie weit entfernt sind vom Spitzenniveau, das normalerweise in der Champions League gefordert wäre. Zum Glück sind wir hier nur im Cup der Verlierer und können uns an solchen Handball-Ergebnissen wie im Hinspiel erfreuen (Atletico siegte 4-2). Ich bin sicher wir sehen auch heute eine sehr unterhaltsame Partie.

Valencia muss das Hinspiel ausgleichen, aber durch die Auswärtstore brauchen sie „nur“ ein 2-0, was durchaus im Rahmen des Machbaren liegt, da sie im eigenen Stadion deutlich besser sind als auswärts. Für dieses Ziel brauchen sie jedoch einen Soldado, der endlich auch in der Europa League trifft, denn anders als in der eigenen Liga, kann er hier nicht glänzen. Offensiv wird man sich dennoch ganz auf ihn und Jonas verlassen, da sie die logische Wahl sind. Das Problem bleibt weiter die sehr offensive Ausrichtung bei einer schwächelnden Abwehr.

Atletico wird sicherlich nicht so offensiv ausgerichtet sein wie im Hinspiel, aber der Angriff bleibt ihre große Stärke, insbesondere mit einem Ausnahmestürmer wie Falcao, der eigentlich kaum zu bremsen ist. Adrian und Diego (ja, Arbeitsverweigerer Diego) bilden zusätzliche Gefahr dahinter.

Ich könnte hier noch breittreten warum wir am Ende viele Tore sehen sollten, aber es bleibt die simple Formel, dass beide Mannschaften vor allem das Offensivspiel drauf haben und auch im Alltag die offensive Ausrichtung bevorzugen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,63 10bet

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Costa, Rami, Ruiz, Alba – Tino Costa, Topal – Feghouli, Jonas, Mathieu – Soldado

Voraussichtliche Aufstellung Atletico: Courtois – Perea, Miranda, Dominguez, Filipe Luis – Gabi, Suarez – Adrian, Diego, Arda Turan – Falcao