Die Jazz und Suns treffen in dieser Saison zum ersten mal aufeinander. Favorisiert sind dabei die Jazz, auf Grund der Tatsache, dass sie zu Hause und insgesamt die bessere Saison spielen. Chancenlos ist Phoenix zwar nicht, doch Utah scheint die richtigen Voraussetzungen in dieses Spiel mitzubringen um die Suns zu besiegen.

Utah Jazz

So hat Utah weiterhin die mit Abstand beste Verteidigung der Liga und kassiert mit 94,8 Punkten über zwei Punkte weniger als das zweiteste Defensivteam der Liga. Doch obwohl sie fünf der letzten sechs Spiele gewinnen konnten und damit einen Weg aus ihrer Mini-Krise fanden, ließ vor allem die Verteidigung in diesen Spielen ein wenig nach.

Nach Siegen über Denver (108-83) und Atlanta (95-68) sah noch alles gut aus, doch gegen die Wolves (112-103), Rockets (120-101) und vor allem bei der 110-111 Niederlage gegen Miami klafften defensiv einige Lücken. Auch der jüngste Erfolg gegen Denver 105-98 (das Ergebnis des gestrigen Spiels gegen die Lakers fehlte) war dann nur bedingt souverän, sodass der Durchschnittswert der kassierten Punkte nach oben schnellte.

Immerhin blieben sie dabei aber erfolgreich und zeigten, dass sie es offensiv auch besser können, als der bisherige Saisonverlauf vermuten ließ. So erzielten sie während der fünf Siege 108 Punkte im Schnitt, fast 10 Zähler mehr als bisher. Dies ist vor allem im Hinblick aus das heutige Spiel ein gutes Zeichen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,33
€300

Phoenix Suns

Phoenix ist nämlich selbst sehr offensivstark und wird der derzeit etwas verunsicherten Jazz-Defensive zusetzen. Da die Suns aber gleichzeitig die schlechteste Verteidigung der Western Conference haben und die Jazz offensiv derzeit gut drauf sind, könnten die Jazz tatsächlich erneut ein Spiel über die Offensive gewinnen.

Die Suns werden natürlich alles dafür tun, dies zu verhindern doch ein Blick auf die letzten Spiele lässt nur bedingte Zuversicht zu. Zwar gewannen sie drei der letzten acht Spiele, was eigentlich für einen Aufschwung spricht, doch mit Ausnahme des Sieges in Indiana wurde es ansonsten knapp. Dazu musste man sich gegen Teams wie Philly, Washington, Denver oder Minnesota geschlagen geben, die selbst nicht zu den besten Teams gehören. Ein weiterer Nachteil ist zudem, dass sie auswärts ranmüssen, wo sie bisher erst drei von ihren 12 Spielen gewinnen konnten. Utah ist zu Hause zwar keine Übermacht, aber das Gesamtbild und der bisherige Saisonverlauf lassen wenig Zuversicht in Phoenix aufkommen.

Auf Seiten der Suns wird zudem TJ Warren fehlen. Bei Utah werden die Fans vergeblich auf die Einsätze von Burks oder Favors warten. George Hills Einsatz bleibt fraglich, gestern konnte er allerdings nicht spielen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,55
€100

Tipp

Während sich die Suns in Ruhe auf das Spiel vorbereiten können, müssen die Jazz die Doppelbelastung und den Reisestress verkraften. Trotzdem gibt es eigentlich keine oder nur sehr wenige Anhaltspunkte die einen Sieg der Suns vermuten lassen. Die Jazz wollen in die Playoffs und haben heute einen Gegner vor sich, den sie schlagen müssen, wenn sie ihren Ansprüchen gerecht werden wollen. Dafür sind sie aber gut genug, weshalb man heute mit einem Sieg von Utah rechnen kann.

Tipp: Utah Jazz – 1,33 Ladbrokes (oder den Spread nehmen, der später bei ca. 7 liegen sollte)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Player to watch: Gordon Hayward

Bereits in unserer letzten Vorschau von einem Utah-Spiel betonten wir die gute Form von Hayward, die er mit 32 Punkten beim Sieg über Denver bestätigen konnte. Die schwache Suns-Defensive wird zudem wieder einiges zulassen und das Erreichen seines Saisonpunktschnitts von 23 Punkten ist für Hayward in der derzeitigen Form überhaupt kein Problem.

Liveticker und Statistiken