Palermo – Juve, am 27. Spieltag der Serie A kann Juventus Turin einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Die Alte Dame führt die Tabelle mit elf Punkten Vorsprung auf den AS Rom an und dürfte sich diesen kaum mehr nehmen lassen. Aufsteiger US Palermo hat derweil auf Platz elf stehend bereits ein Polster von 15 Punkten auf die Abstiegsplätze und ist auf dem besten Weg zum frühzeitigen Klassenerhalt. Und bei nur sieben Zählern Rückstand auf Platz fünf ist selbst die Europa League noch im Bereich des Möglichen.

Nach bislang 52 Duellen spricht die Bilanz klar für Juventus. 31 Siegen des Meisters stehen lediglich elf Remis und zehn Erfolge Palermos gegenüber. Die letzten fünf Duelle konnte Juventus sogar ausnahmslos ohne Gegentor gewinnen.

US Palermo

US Palermo hat das oberste Ziel eines jeden Aufsteigers, den Klassenerhalt, schon so gut wie erreicht. Für höhere Ziele wie die rechnerisch in Reichweite liegende Europa League dürfte es dagegen nicht reichen. Einerseits wegen der doch stärker besetzten Konkurrenz und andererseits wegen der noch fehlenden Konstanz der Mannschaft von Trainer Giuseppe Iachini. So kommt Palermo im neuen Jahr auf drei Siege, drei Niederlagen und vier Unentschieden, wobei nie zwei Erfolge nacheinander gelangen. Auf Highlights wie ein 3:1 gegen den SSC Neapel folgten zuletzt eine Niederlage bei Lazio Rom (1:2) sowie zwei torlose Unentschieden gegen den FC Empoli und beim AC Cesena.

Mit Michel Morganella und Geancarlo Gonzalez fallen zwei Stammkräfte in Turin aus. Fragezeichen stehen außerdem hinter Achraf Lazaar sowie den Ergänzungsspielern Simon Makienok und Granddi Ngoyi.

Aufstellung US Palermo

Voraussichtliche Aufstellung: Sorrentino – Vitiello, Andjelkovic, Terzi, Daprela – Rigoni, Jajalo, Barreto – Quaison, Vazquez – Dybala

Juventus Turin

Juventus Turin demonstriert seine Vormachtstellung im italienischen Fußball auch in dieser Saison eindrucksvoll und hat von den 14 Spielen nach der Winterpause nur eines verloren. Das 1:2 im Halbfinal-Hinspiel der Coppa Italia vergangene Woche war allerdings äußerst schmerzhaft, ist die Ausgangsposition für das Rückspiel Anfang April doch nun alles andere als rosig. Zuvor ist es Juventus gelungen, den AS Rom mit einem 1:1 in der Hauptstadt auf Distanz zu halten. Und nach der Pleite gegen Florenz siegte die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri mit 1:0 gegen Sassuolo Calcio, wobei das Tor des Tages durch Paul Pogba erst in der 82. Minute fiel. Diese Partie passte damit ins Bild der letzten Wochen, in denen Juventus ein wenig die Selbstverständlichkeit abhanden gekommen ist. Zwar gelang gegen Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein 2:1-Sieg, doch neben der Pokal-Pleite gegen Florenz stehen in der Liga neben drei (knappen) Siegen nur drei Unentschieden in der Bilanz.

Schwer wiegt sicherlich der Ausfall von Regisseur Andrea Pirlo. Außerdem verletzte sich nun mit Martin Caceres eine weitere Stammkraft mit einem Knöchelbruch schwer. Nimmt man die schon länger fehlenden Romulo, Kwadwo Asamoah und Luca Marrone hinzu ist das Lazarett durchaus stattlich. Möglichkeiten, um für das Rückspiel in Dortmund Leistungsträger zu schonen, bestehen aber dennoch.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra – Vidal, Marchisio, Pogba – Pereyra – Morata, Tevez

Tipp

Auch wenn Juventus mit Blick auf die Champions League vielleicht den einen oder anderen Spieler schon wird, besitzt die Alte Dame genügend Qualität um einen seit drei Spielen sieglosen Aufsteiger in die Schranken zu weisen.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.73 Bet365 (der Testsieger in fast allen Kategorien)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken