Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Franzosen lieferten sich gegen Argentinien eine Offensivschlacht. Das Viertelfinale der WM 2018 gegen Uruguay dürfte ein anderes Spiel werden.

Nächste Runde! Die Viertelfinals der WM beginnen und zum Auftakt erwartet uns direkt ein Kracher. Frankreich trifft nach dem Achtelfinalerfolg gegen Argentinien (4:3) auf Uruguay, das zuvor die Portugiesen ausschaltete. Während die Franzosen wohl in Bestbesetzung antreten, droht die Celeste auf ihren besten Mann verzichten zu müssen. Was ist von dem Spiel zu erwarten?

Tipp & Tendenz

Die Franzosen gehören zu den absoluten Topkandidaten auf den WM-Titel, daher sind sie auch im Duell mit Uruguay favorisiert – jedoch nur leicht. Denn auch wenn die Équipe Tricolore besser besetzt ist: Die Celeste gehört zu den unangenehmsten Gegnern im Turnier.

Uruguay versteht sich aufs Verteidigen wie kaum ein zweites Team. Die Mannschaft steht defensiv in der Regel bombensicher, dank eines effizienten Konzepts, das sämtliche Feldspieler mit einbezieht – auch die Toprstürmer Cavani und Suarez. Wobei: Gegen Frankreich droht Cavani auszufallen, was einer massiven Schwächung gleichkäme.

Die Franzosen wiederum werden sich defensiv steigern müssen. Bislang wirkte die Verteidigung des Titelfavorits alles andere als nagelfest, was sich gegen einen Angriff von Uruguays Klasse schnell rächen könnte. Umgekehrt wird sich das Team jedoch erneut auf die eigenen Qualitäten vor dem gegnerischen Tor verlassen können. Am Ende dürfte Cavanis vermutlicher Ausfall den Ausschlag geben.

Daher die Prognose: Sieg für Frankreich – Quote 2,00 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Uruguay

Die bisherigen WM-Ergebnisse: 1:0 vs. Ägypten, 1:0 vs. Saudi-Arabien, 3:0 vs. Russland, 2:1 vs. Portugal

Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss. So lautet ein vielzitierte Weisheit, nicht nur im Sport. Will man die bisherige WM-Endrunde Uruguays mit Wohlwollen bewerten, so könnte man zu dieser Parole greifen. Denn mit zunehmender Qualität der Gegner steigerte sich auch die Celeste kontinuierlich.

Zum Auftakt gegen Ägypten und Saudi-Arabien betrieben die Südamerikaner Ergebnisspielereien der biedersten Sorte, beschränkten sich auf das Nötigste, gewannen beide Partien verdient, aber (unnötig) knapp.

Gegen Russland ging es dann um den Gruppensieg – und auf Anhieb agierte die Mannschaft auf höherem Niveau. Defensiv offenbarte Urugauy gegen den Gastgber keinerlei Schwächen, vorne wirbelten Suarez und Cavani. Drei Treffer bei Null Gegentoren lautete nach 90 Minuten die deutliche Bilanz.

Im Achtelfinale wartete mit den Portugiesen schließlich der erste hochkarätige Gegner im Turnier und die Uruguayer verstanden es, erneut eine Schippe draufzulegen. Eine Kombination aus Suarez und Cavani brachte das Team in Front, anschließend ließ sie den einfallslosen Portugiesen keinen Raum zur Entfaltung. Jedoch nutzten die Iberer die einzige Unachtsamkeit der ansonsten tadellosen Defensive zum Ausgleich – dieser währte jedoch nicht lange. Nur wenige Minuten später war erneut Cavani zur Stelle und erzielte mit einem sehenswerten Abschluss den Siegtreffer.

Wäre die Erzählung des Achtelfinals hiermit beendet, so müsste man in Uruguay hoffnungsfroh und zuversichtlich aufs Viertelfinale blicken. Doch kurz nach seinem Tor musste Cavani verletzt ausgewechselt werden. Der Unterschenkel. Seither bangt man in Südamerika um den Einsatz des Superstars. Cavani vor dem Viertelfinale, das ist Uruguays Version von der Wade der Nation.

Der Stürmer ist immens wichtig für sein Team. Nicht nur offensiv, auch in der Verteidigung bringt er sich mit hervorragender Arbeitseinstellung und gutem Zweikampfverhalten gewinnbringend ein. Seinen Ausfall als schmerzlich zu bezeichnen, wäre noch untertrieben.

Mögliche Aufstellung Uruguay

Da Cavani mit seinem schmerzhaften Wadenödem – Stand jetzt – nicht einsatzbereit ist, wird Uruguays Coach Oscar Tabarez vor allem hierfür eine Lösung finden müssen, auch wenn das qualitativ nicht möglich sein wird. Ansonsten dürften die verbliebenen Helden des Achtelfinals erneut das Vertrauen bekommen.

Muslera – Caceres, Gimenez, Godin, Laxalt – Torreira, Vecino – Nandez, Bentacur – Suarez, Cavani

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,60
100€
18+, AGBs gelten

 

Frankreich

Die bisherigen WM-Ergebnisse: 2:1 vs. Australien, 1:0 vs. Peru, 0:0 vs. Dänemark, 4:3 vs. Argentinien

Was. Für. Ein. Spiel! Das Achtelfinale zwischen Frankreich und Argentinien entschädigte für die vielen mäßig begeisternde WM-Spiele, es kam einem Torspektakel gleich: 4:3 setzten sich die Franzosen am Ende einer packenden Begegnung durch, in der es Hin und Her ging.

Zunächst erzielte Frankreich die verdiente Führung und schien alles im Griff zu haben. Dann jedoch wachte Argentinien auf und drehte das Ergebnis. Was in der Folge geschah, lässt sich retrospektiv nicht nur als beeindruckender Siegeslauf klassifizieren, sondern auch als ein Nachweis der Reife dieser Mannschaft – die nach den Engländern das jüngste verbliebene Team im Turnier stellt.

Zunächst erzielte Stuttgarts Christian Pavard per Traumtor den Ausgleich, dann baute Kylian Mbappé mit einem Doppelpack binnen weniger Minuten das Ergebnis in die Höhe. Argentinier erzielte erst spät den Anschlusstreffer, am Ende entschied ein 19-Jähriger die Partie. Was. Für. Ein. Spiel!

Damit untermauerten die Franzosen, die in der Gruppenphase nur bedingt zu überzeugen wussten, ihre Titelambitionen nachhaltig. Vor allem nach dem abschließenden Vorrundenspiel gegen Dänemark waren Zweifel an der mannschaftlichen Klasse aufgekommen, diese dürften nun beseitigt sein. Frankreich, so viel steht fest, hat große Chancen, den Titel davon zu tragen. Und anders als Deutschland, Argentinien, Portugal oder Spanien starb das Team nicht den frühen Favoritentod. Damit dem auch weiter so bleibt, wird sich die Mannschaft allerdings defensiv steigern müssen. Den Argentiniern räumt die Equipe stellenweise zu große Freiheiten ein, auch wenn sie speziell Messi gut im Griff hatte. Gegen Uruguay wird man vor allem das Zentrum verdichten und in der Konterverteidigung nachbessern müssen – dann erscheint ein Erfolg mehr als realisitisch.

Mögliche Aufstellung Frankreich

Didier Deschamps nimmt vereinzelte Änderungen vor, wenn es der Gegner verlangt, doch der Großteil seiner Startelf ist gesetzt. Für den gelbgesperrten Matuidi könnte entweder Nabil Fekir, als offensive Lösung, oder aber Corentin Tolisso in die Stammformation rücken.

Llors – Pavard, Varane, Umtiti, Hernandez – Kanté, Pogba – Mbappé, Griezmann, Fekir – Giroud

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Uruguay – Frankreich im TV oder Livestream

Das Viertelfinale zwischen Frankreich und Uruguay können sich deutsche Zuschauer im ZDF ansehen. Die Öffentlich-Rechtlichen übertragen die Partie sowohl im TV als auch per Stream auf zdf.de. Anpfiff ist am 6. Juli um 16.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken