Mit einem 1:0 Auswärtssieg im Gepäck hat Ungarn nun eine große Chance sich erstmals seit 1986 wieder für eine Endrunde zu qualifizieren. Die Gäste versteckten sich in Oslo keineswegs und kamen besonders zu Beginn zu einigen Chancen. Debütant Kleinheisler sorgte dann Mitte der ersten Halbzeit für die nicht unverdiente Führung.

Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck der Norweger immer größer, doch sie vermochten es nicht, auch nur ein Tor zu erzielen. Nun reicht den Magyaren hier schon ein Remis, um sich den Traum endgültig zu verwirklichen.

Ungarn

Das vom deutschen Duo Storck und Möller trainierte Team hat in Oslo vor allem deutsche Tugenden wie Disziplin und Ordnung an den Tag gelegt. Nicht nur für die Spieler, auch für die beiden Trainer wäre eine Qualifikation ein großartiger Erfolg. Ungarn scheiterte in den letzten Jahrzehnten oftmals an sich selbst. Auch hat das Land schon seit vielen Jahren keine besonderen Talente mehr hervorgebracht.

Der ungarische Fußball liegt am Boden. Die Clubmannschaften sind in Europa nicht viel mehr als eine Randerscheinung. Nun hat aber die Nationalmannschaft eine Möglichkeit, dass Land zurück auf die Fußballlandkarte zu bringen. Wenn Gabor Kiraly noch einmal so hält wie im Hinspiel, sollte sich das Land nach der Partie in einen Freudentaumel stürzen.

Aufstellung Ungarn

Juhasz ist nach seiner Sperre wieder mit dabei, dafür müssen sie nun auf Gera verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Kiraly – Kadar, Juhasz, Guzmics, Fiola – Pinter, Dzsudzsak, Elek, Lovrencsics, Nemeth – Szalai

Norwegen

Das hatten sich die Norweger sicherlich ganz anders vorgestellt, doch in so einem wichtigen Spiel darf man die Anfangsphase nicht einfach verschlafen. Nach dem relativ frühen Rückstand waren sie zunächst einmal geschockt. Am Ende ist es ihnen nicht mehr gelungen der Partie eine Wende zu geben. Nun ist die Aufgabe ungleich schwerer.

Immerhin konnten sie in der Qualifikation drei Auswärtsspiele gewinnen, dass sollte den Wikingern hier etwas Mut geben. Es ist noch nicht alles verloren, doch die Norweger müssen hier schon an ihr absolutes Limit gehen, um sich doch noch für die Endrunde zu qualifizieren.

Aufstellung Norwegen

Trotz der Niederlage wird der Trainer vermutlich die gleichen Spieler wie schon am Donnerstag aufs Feld schicken. Henriksen wird wohl noch offensiver als im Hinspiel agieren und die zweite echte Spitze neben Söderlund bilden.

Voraussichtliche Aufstellung: Nyland – Högli, Forren, Hovland, Elabdellaoussi – Berget, Tettey, Johansen, Skjelbred – Söderlund, Henriksen

Tipp

Auch hier erwarte ich eine sehr hart umkämpfte Partie. Die Frage lautet, ob die Ungarn die Ruhe bewahren können, denn sie stehen vor dem größten Erfolg des Landes seit fast 30 Jahren. Wir gehen davon aus, dass sich die Zuschauer auf spannende 90, vielleicht sogar 120 Minuten, einstellen können.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,55 MyBet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken