Türkei – Niederlande, in Istanbul müssen die Türken gewinnen, um sich den zweiten Platz zu sichern. Durch ihren hart erkämpften Erfolg in Estland und der gleichzeitigen Niederlage der Ungarn in Holland haben sie nun die Möglichkeit, die Playoffs aus eigener Hand zu schaffen.

Die Aufgabe ist jedoch alles andere als einfach. Obwohl es für die Niederlande um nichts mehr geht, werden sie den Türken den Sieg nicht einfach schenken. Diese Erfahrung mussten am Freitag schon die Ungarn machen. Auch vor diesem Spiel war die Mannschaft von van Gaal schon sicher qualifiziert, dennoch zerlegten sie die Ungarn mit 8:1. Von daher sind die Türken gewarnt. Nur ein Sieg wird ihnen helfen, denn ich glaube kaum, dass die Rumänen gegen Estland Punkte liegen lassen.

Türkei

Die Mannschaft von Trainer Fatih Termin hatten einige schon abgeschrieben. Sie starteten mit drei Niederlagen aus den ersten vier Spielen in diese Qualifikation. Doch nach diesen anfänglichen Problemen ging es für sie steil bergauf. Besonders wichtig war sicherlich der 2:0 Erfolg gegen Rumänien in Bukarest.

Letzten Freitag gab es ein 2:0 Arbeitssieg in Estland. Bulut und Yilmaz erzielten die Treffer für den Favoriten. Durch diesen Erfolg haben sie nun das Endspiel, von dem sie geträumt haben. Die Aufgabe könnte jedoch fast nicht schwieriger sein, denn mit Holland kommt eine der besten Mannschaften der Welt nach Istanbul. Wie gut das Team von Robben und van Perise drauf ist, zeigten sie erst letzten Freitag.

Die Türken würden nur zu gern den Erfolg von 2002 wiederholen. Bei der WM in Japan und Südkorea kamen sie bis ins Halbfinale. Am Ende belegten sie den dritten Rang. Danach ging es mit der Mannschaft allerdings bergab. Sie stehen derzeit auf Rang 49 der Fifa Weltrangliste. Für Terim gibt es keinen Grund an der Aufstellung etwas zu verändern.

Voraussichtliche Aufstellung: Demirel – Gönül, Kaya, Toprak, Erkin – Topal, Inan, Töre, Turan – Yilmaz, Bulut

Niederlande

Oranje spazierte ähnlich wie die Deutschen durch diese Qualifikation. Sie holten acht Siege bei einem Unentschieden. Es war auch wichtig nach der verpatzten EM hier gleich ein Ausrufezeichen zu setzen. Die Mannschaft scheint dem neuen Trainer ohne Probleme zu folgen. Das ist nicht immer einfach, wenn ein Herr van Gaal an der Seitenlinie fungiert.

Noch immer verfügen sie über nahezu unglaubliche Qualität. Besonders vorne haben sie mit Spielern wie Strootman, Robben oder van Persie eine furchteinflößende Angriffsmaschine, die es jeder Mannschaft der Welt schwer machen kann. Bei den Holländern geht es nicht darum ob sie gut spielen können, nein, es geht darum, dass sich die Mannschaft als Team präsentiert.

Bei der letzten EM war es ein Kampf jeder gegen jeden mit dem bitteren Aus in der Vorrunde und dem Ende von Bert van Marwijk. Dass es auch anders geht zeigte die letzte WM. Damals scheiterten sie erst im Finale an den Spaniern. Holland ist in Brasilien alles zuzutrauen. Wenn die Mannschaft ihren Rhythmus findet und füreinander da ist, kann man sie nur schwer aufhalten, fragt mal bei den Ungarn nach. In dieser Partie geht es für sie um nichts mehr, abschenken werden sie aber sicherlich nicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Vorm – Janmaat, Bruma, Vlaar, Blind – de Jong, van der Vaart, Strootman – Robben, Lens, van Persie

Türkei – Niederlande Form

Die Türken sind seit vier Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es in einem Freundschaftsspiel gegen Slowenien.

Holland ist in hervorragender Form. Die Mannschaft zeigte letzten Freitag einfach nur traumhaften Fußball.

Türkei – Niederlande Tipp

Die Türken gelten als sehr heißblütig. Sie werden gleich am Anfang alles nach vorne werfen. Das gibt den Holländern die Möglichkeit zu kontern. Sie sind jederzeit in der Lage ein Tor zu erzielen. Ich erwarte von beiden Mannschaften ein sehr offensiv ausgerichtetes Spiel.

Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.75 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen