1860 München – KSC, zwei mit ähnlichen Zielen gestartete Traditionsklubs stehen sich zum Abschluss der Hinrunde in der 2. Bundesliga gegenüber. Der KSC ist mit dem Vorsatz, den fünften Platz der vergangenen Saison zu verbessern, in die Spielzeit gestartet und liegt als Tabellendritter im Moment voll auf Kurs. Ganz anders die Löwen, die sich längst von ihren Aufstiegsambitionen verabschieden mussten und auf dem Relegationsplatz liegend aktuell nur Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Beide Vereine standen sich bisher 46-mal gegenüber. Mit 20 Siegen bei elf Remis und 15 Niederlagen hat der TSV 1860 bislang die Nase vorne. In München gab es für den KSC in der Vergangenheit meist nicht viel zu holen. Bei 14 Pleiten reisten die Badener bisher erst dreimal mit einem Sieg nach Hause. Sechs Duelle in München endeten unentschieden.

TSV 1860 München

Sieben Niederlagen in zehn Spielen sind wahrlich keine Bilanz, die auf einen deutlichen Aufwärtstrend seit dem Trainerwechsel von Ricardo Moniz zu Markus von Ahlen hindeuten würde. Vielmehr ist es von Ahlen bislang nicht gelungen, das von den Verantwortlichen immer wieder erwähnte Potential im Kader abzurufen, was langsam, aber sicher durchaus auch Zweifel an der Qualität des Spielermaterials hervorruft. Zuletzt verpassten es die Löwen zweimal nach Auswärtssiegen beim VfL Bochum (3:0) und beim 1. FC Union Berlin (4:1) zu Hause nachzulegen und verloren sowohl gegen Fortuna Düsseldorf (0:1) als auch gegen den FSV Frankfurt (0:2). Generell sind fünf Punkte aus sieben Heimspielen der zweischlechteste Wert aller Zweitligisten. Weil zuletzt aber auch auswärts beim 1. FC Nürnberg (1:2) verloren wurde, ist der auf den Löwen lastende Druck vor dem KSC-Spiel groß.

Immerhin kann von Ahlen dann voraussichtlich wieder auf Rubin Okotie zurückgreifen. Der Torjäger, der die letzten beiden Partien angeschlagen und erkrankt verpasste, hat zehn der 20 Saisontore erzielt und ist nicht annähernd gleichwertig zu ersetzen. Nicht mitwirken kann gegen den KSC der gesperrte Martin Angha, für den Moritz Volz hinten rechts eine neue Chance erhalten könnte. Im zentralen Mittelfeld ist außerdem Ilie Sanchez eine Alternative zu Yannick Stark.

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Ortega -Volz, Vallori, Schindler, Wittek – Sanchez, Weigl – Wolf, Adlung, Rama – Okotie

Karlsruher SC

Der KSC hat sich nach einer Schwächephase der Hinrunde zuletzt still und heimlich nach oben gearbeitet. Klammert man das 0:1 im DFB-Pokal bei Kickers Offenbach als unrühmliche Ausnahme einmal aus, haben die Badener siebenmal in Folge nicht verloren und sich mit vier Siegen in diesem Zeitraum zu einem ernstzunehmenden Aufstiegsanwärter gemausert. Garant für diese Positiventwicklung ist vor allem die starke Defensive, die mit nur elf Gegentoren die beste der Liga ist und seit 378 Minuten nicht mehr überwunden wurde. Nach dem noch enttäuschenden 1:1 gegen den SV Sandhausen stand zuletzt viermal in Folge die Null: bei Greuther Fürth (3:0), gegen Erzgebirge Aue (1:0), beim SV Darmstadt 98 (0:0) und gegen Eintracht Braunschweig (1:0) wurden nicht zuletzt dank der starken Hintermannschaft zehn von zwölf möglichen Punkten geholt.

Trainer Markus Kauczinski hat aktuell nicht viele Gründe für personelle Wechsel. Der gegen Braunschweig krankheitsbedingt fehlende Reinhold Yabo dürfte als einer der herausragenden Akteure dieser Zweitliga-Saison aber für Dominic Peitz zurückkehren, sofern es die Gesundheit zulässt.

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Orlishausen – Valentini, Gulde, Gordon, Max – Meffert, Yabo – Torres, Nazarov, Yamada – Hennings

Tipp

Die Trends der letzten Wochen deuten zwar klar auf einen Karlsruher Auswärtssieg hin, doch könnte den Löwen die Rückkehr Okoties einen Schwung verleihen, der zusammen mit der intensiven Trainingsarbeit und vielen Gesprächen in den letzten Tagen zu einem nicht unbedingt erwartenden Heimsieg beitragen könnte. Und letztlich hat, auf den KSC bezogen, jede Serie einmal ein Ende.

Tipp: Sieg TSV 1860 München – 3.60 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken