1860 – Heidenheim, nach Abschluss der Hinrunde müssen beide Mannschaften zumindest zum erweiterten Kreis der Abstiegskandidaten gezählt werden. Der TSV 1860 München gehört als Tabellenvorletzter mit erst 14 Punkten definitiv zu den gefährdeten Mannschaften, während der 1. FC Heidenheim als Elfter mit 21 Zählern noch über ein Polster verfügt, allerdings einen klar negativen Trend aufweist.

Nach vier Duellen sind die Münchner Löwen gegen Heidenheim bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen noch sieglos. Zumindest dann, wenn man die von den Sechzigern nach Elfmeterschießen gewertete Pokal-Partie aus der Saison 2013/14 als Remis wertet. Das bislang einzige Heimspiel gegen Heidenheim verloren die Löwen vergangene Saison nach 1:0-Führung noch mit 1:2.

TSV 1860 München – 1. FC Heidenheim 11.12.2015 Tipp

TSV 1860 München

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Kagelmacher, Schindler, Yegenoglu, Neudecker – Degenek – Mulic, Adlung, Liendl, Claasen – Okotie

Der Aufschwung des TSV 1860 München wurde am vergangenen Wochenende zumindest kurz unterbrochen. Die 0:1-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt beendete eine Serie von fünf ungeschlagenen Pflichtspielen und führte den Löwen-Verantwortlichen den Ernst der Lage wieder deutlich vor Augen. Zuvor hatte es im dritten Spiel nach dem Trainerwechsel von Torsten Fröhling zu Benno Möhlmann im DFB-Pokal beim 1. FSV Mainz 05 (2:1) einen ebenso überraschenden wie erlösenden Erfolg gegeben, dem in der Liga gegen den MSV Duisburg (1:0) und gegen den FC St. Pauli (2:0) zwei Heimsiege sowie bei Eintracht Braunschweig (0:0) und beim SC Paderborn (4:4) zwei Auswärtsunentschieden gefolgt waren. Immerhin wurde damit der Anschluss ans rettende Ufer hergestellt, doch die Situation ist nach wie vor brenzlig, erst recht nach dem Spiel gegen Frankfurt.

Im Vergleich zur Pleite gegen Frankfurt kehren die krank bzw. gesperrt fehlenden Außenverteidiger Gary Kagelmacher und Richard Neudecker zurück und werden beide wohl auch beginnen. Ansonsten sind keine großen Veränderungen zu erwarten.

1. FC Heidenheim

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Zimmermann – Philp, Beermann, Göhlert, Feick – Titsch-Rivero, Griesbeck – Halloran, Schnatterer – Leipertz, Grimaldi

Nach 19 Punkten aus den ersten elf Spielen wurde der 1. FC Heidenheim nach dem 1:0-Sieg am elften Spieltag gegen den MSV Duisburg schon von mancher Seite zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt, doch davon ist inzwischen keine Rede mehr. Seit jenem Erfolg gelang zwar nach Elfmeterschießen beim SV Sandhausen noch ein glücklicher Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals, doch in der Liga setzte es bei lediglich zwei Unentschieden vier Niederlagen. Besonders besorgniserregend ist, dass bei drei Pleite in Folge vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Union Berlin (0:2), die SpVgg Greuther Fürth (1:2) und den SC Freiburg (1:2) die einstige Heimstärke verloren gegangen ist. Der Auftritt am vergangenen Wochenende, ein 1:1 beim VfL Bochum, macht dafür etwas Hoffnung auf die erhoffte Trendwende.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt plagen im Abwehrzentrum Sorgen. Denn nach Mathias Wittek fällt mit Kevin Kraus der in Bochum verletzt ausgewechselte zweite Stamm-Innenverteidiger aus. Tim Göhlert dürfte den vakanten Platz einnehmen. Außerdem ist mit Ronny Philp anstelle von Robert Strauß als Rechtsverteidiger zu rechnen.

Tipp

Das Spiel gegen Frankfurt war zwar fraglos ein Rückschlag, doch insgesamt haben die Münchner Löwen in den vergangenen Wochen im Vergleich zu Heidenheim den besseren Eindruck hinterlassen. Stimmt die Effizienz diesmal anders als in der Vorwoche wieder, stehen die Chancen auf einen Heimsieg gut.

Tipp: Sieg TSV 1860 München – 2.40 Tipico

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken