Während die einen an das Tor zu den Champions League Plätzen klopfen, stehen die anderen schon fast mit beiden Beinen in der zweiten Liga. Das Mainz nach 21 Spieltagen nur zwei Zähler von Platz drei entfernt liegen würde, hätte man vor der Saison vielleicht als Aprilscherz abgetan, genauso aber der Fakt, dass Hoffenheim nach 21 Spieltagen nur zwei Siege auf dem Konto haben würde, doch genau beide Fälle sind nun eingetreten.

Mainz hat hier die Chance sich mit einem Heimsieg weiter oben festzubeißen, während die Gäste jeden Zähler im Kampf um den Klassenerhalt brauchen. Unentschieden helfen Hoffenheim aber schon fast nicht mehr weiter. Die Statistik spricht aber nicht unbedingt für den Gastgeber. Hoffenheim hat in seiner Geschichte bisher erst ein Heimspiel gegen Mainz gewonnen.

TSG Hoffenheim - FSV Mainz 05 20.02.2016 Tipp

TSG Hoffenheim

Eigentlich wollten die Hoffenheimer noch bis zur neuen Saison warten um den neuen Cheftrainer vorzustellen, doch nach dem Aus von Huub Stevens wurde der erst 28 Jahre alte Julian Nagelsmann ins kalte Wasser geworfen. In der Szene wird er als Mini Mourinho verschrien, doch es ist nicht immer gut mit zu viel Vorschusslorbeeren zu starten.

Es ist auf jeden Fall eine sehr kritische Phase für die Mannschaft aber auch den neuen Trainer. Sollte er es nicht fertig bringen Hoffenheim noch zu retten, kann er schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

Am vergangenen Wochenende holten sie ein 1:1 bei Werder Bremen. Hoffenheim ging schon nach zehn Minuten in Führung doch keine fünf Minuten später erfolgte der Ausgleich. Spätestens nach der gelb roten Karte für Kramaric waren sie nur noch darauf aus einen Punkt zu holen. Ein Zähler im Heimspiel gegen Mainz wäre in ihrer Situation aber viel zu wenig.

Aufstellung Hoffenheim

Der neue Trainer sucht nach seiner Stammformation. Kramaric fällt wegen einer Sperre aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Baumann – Bicakcic, Schär, Süle, Strobl – Kaderabek, Schmid, Rudy, Amiri – Volland, Vargas

FSV Mainz 05

Ich hatte Mainz vor der Saison für einen der Abstiegskandidaten gehandelt, bestenfalls einen Mittelfeldplatz durfte man wohl erwarten, doch Mainz liegt tatsächlich auf Platz sechs. Die Mannschaft von Trainer Schmidt konnte die letzten drei Ligaspiele gewinnen. Es gab Siege gegen Gladbach, Hannover und den FC Schalke. Grund für diesen Erfolg war die stark verbesserte Abwehr. Sie kassierten in diesen drei Partien nur ein Gegentor.

Während in der Hinrunde noch Offensivspieler wie Muto oder Malli für die Siege zuständig waren, ist es nun die geschlossene Abwehrarbeit. Vielleicht wollen sie aber einfach nur Manager Heidel den Abschied so schwer wie möglich machen. Gegen Schalke gab es gleich mehrere Premieren. Bussmann und Baumgartlinger hatten vorher noch nie für Mainz getroffen.

Am Ende waren sie wohl einfach die etwas glücklichere Mannschaft, denn Schalke war bestimmt nicht schlechter. Wenn sie nun auch noch anfangen an sich selbst zu glauben, können sie die positive Überraschung der Saison werden. Es ist aber ähnlich wie auch bei den Berlinern, für Mainz muss schon alles passen um am Ende weit vorne zu landen, doch wie sagt man so schön, nichts ist unmöglich.

Aufstellung Mainz 05

Der gesperrte Donati wird wohl von Brosinski ersetzt. Mainz muss weiterhin auf Stürmer Muto verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Karius – Brosinski, Balogun, Bungert,,Bussmann – Baumgartlinger, Latza, Clemens, Malli, Jairo – Córdoba

Tipp

Hoffenheim muss hier attackieren, denn alles andere als drei Punkte wären eine Niederlage. Das sollte den schnellen Mainzer Stürmern genug Freiräume geben. Alles in allem erwarten wir ein Spiel, bei dem Tore fallen sollten, im Fall von Hoffenheim sogar müssen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,90 Tipico (die deutsche Nummer 1 verzichtet auf die Wettsteuer. Unbedingt die neue App ausprobieren!)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken