Viel schwerer hätte der Saisonauftakt für Hoffenheim nicht kommen können. Zuerst stand ein Auswärtsspiel in Leverkusen auf dem Programm gefolgt von der Heimpremiere gegen den Rekordmeister. Das gute daran ist wohl sicherlich, dass sie dann zwei schwere Brocken schon hinter sich haben. Auch die Experten erwarten hier wohl nichts anderes als die zweite Niederlage in Folge.

Was der Sieg der Bayern gegen den HSV wert ist, kann man zu diesem Zeitpunkt nur schwer sagen. Eines ist aber auch hier gewiss, beide Neuzugänge haben sich schon jetzt prächtig integriert. Hoffenheim konnte in der Bundesliga noch nie gegen die Bayern gewinnen, dass ist im Hinblick auf das Wochenende nicht unbedingt eine vielversprechende Statistik für die Gastgeber.

TSG Hoffenheim

Gegen Leverkusen merkte man ihnen das fehlen der langjährigen Leistungsträger Beck und Firmino noch deutlich an. Beide Akteure prägten über viele Jahre das Spiel der TSG. Es hilft jedoch nicht, den Blick in die Vergangenheit zu richten, denn diese können sie nicht mehr zurückbekommen.

Gegen Leverkusen hielten sie erstaunlich gut mit. Das war nach dem Auftritt im Pokal nicht wirklich zu erwarten. Zuber brachte Hoffenheim sogar in Führung, doch am Ende sollte es nicht ganz reichen. Im Angriff erwarte ich mir deutlich mehr von Neuzugang Kuranyi aber auch von Kevin Volland muss sich steigern.

Aufstellung Hoffenheim

Abwarten muss man, ob Giadol Kevin Kuranyi erneut das Vertrauen schenkt. Er wird es aber wohl noch einmal mit der gleichen Elf wie schon letzte Woche versuchen.

Voraussichtliche Aufstellung: Baumann – Kaderabek, Schär, Süle, Kim – Schwegler, Schmid, Polanski, Zuber – Volland, Kuranyi

FC Bayern München

Die Bayern hatten nur in der Anfangsphase leichtere Probleme mit den Gästen aus Hamburg. Es ist auch nicht immer einfach gegen elf Abwehrspieler eine Lücke zu finden. Benatia brach dann nach ca. einer halben Stunde den Bann. In der zweiten Halbzeit sorgte dann Robert Lewandowski sehr früh für die Entscheidung und ab da war es nur noch eine Frage, wie hoch der Sieg ausfallen wird. Mit fünf Gegentoren waren die Hanseaten schlussendlich noch gut bedient.

Unter der Woche gab es einige Geräusche über einen möglichen Wechsel von Thomas Müller zu Manchester United. Die Engländer haben angeblich 85 Millionen Euro für ihn geboten, doch die Bayern werden ihn unter keinen Umständen angeben. Laut ihnen ist der Ur Bayer der neue starke Mann im Team.

Aufstellung Bayern

Auch gegen Hoffenheim werden Ribéry, Badstuber und Martínez nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten wird der Trainer wohl die gleichen Elf wie letzte Woche aufs Feld schicken, doch bei Guardiola weiß man ja nie so wirklich was man bekommt.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Lahm, Benatia, Boateng, Alaba – Alonso, Robben, Müller, Vidal, Costa – Lewandowski

Tipp

Hoffenheim ist noch nicht wirklich bei 100% angekommen und diese wären nötig, um die Bayern auch nur halbwegs in Bedrängnis zu bringen. Es sollte daher auf einen klaren Sieg der Gäste hinauslaufen.

Tipp: über 2,5 Tore – 1,45 Interwetten (absolute Top-Quote!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken