Die über die gesamte Saison hinweg enttäuschenden Leverkusener müssen am 25. Spieltag auswärts bei der TSG Hoffenheim ran. Während die einen unbedingt zum ersten Mal in die Champions League wollen, ist die Werkself gerade aus der Königsklasse ausgeschieden.

TSG 1899 Hoffenheim

Mit nur einem Punkt Rückstand auf Borussia Dortmund und dem dritten Tabellenplatz, der zur direkten Teilnahme in der Champions League berechtigt, lauern die Kraichgauer vor dem 25. Spieltag und dem Heimspiel gegen die Werkself.

In dieser für die Hoffenheimer bisher überragenden Saison haben die „Nagelsmänner“ erst zweimal verloren und sind vor heimischem Publikum immer noch ungeschlagen. Zudem hat die TSG schon 12 Mal remisiert und ist ihrem Namen am vergangenen Wochenende im Auswärtsspiel beim bärenstarken Aufsteiger SC Freiburg auch wieder gerecht geworden. Die Unentschieden Könige der Liga trennten sich von der Streich-Truppe in einem rassigen Spiel mit 1:1. Die Gastgeber gingen durch einen verwandelten Foulelfmeter von Philipp in Führung, ehe Kramaric durch ein Traumtor den 1:1 Endstand fixierte.

Trainer Julian Nagelsmann war nach der Partie nicht ganz mit dem Ergebnis zufrieden, denn zum einen bemängelte er die fehlende Konsequenz seiner Truppe in Punkto Chancenverwertung, lobte aber im gleichen Atemzug den an diesem Tag glänzend aufgelegten Freiburger Torwart Schwolow, welcher der Reihe nach alle Offensivakteure der Sinsheimer verzweifeln ließ und so seiner Truppe den Punkt sicherte.

Am Samstag geht es gegen die Werkself aus Leverkusen und gegen die haben sie in einem Bundesligapflichtspiel noch nie vor heimischem Publikum gewonnen.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Abwehrchef Vogt fehlt auf Grund der fünften gelben Karte gesperrt. Lukas Rupp und Fabian Schär sind wieder im Mannschaftstraining, werden aber am Samstag noch keine tragende Rolle spielen. Kaderabek und Uth sind ebenfalls noch verletzt und werden erst nächste Woche wieder mit dem Team trainieren können.

Baumann – Bicakcic, Süle, B. Hübner – Toljan, Rudy, Zuber – Demirbay, Nad. Amiri – Kramaric, Wagner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€110

Bayer 04 Leverkusen

Seit nicht weniger als fünf Pflichtspielen warten die Mannen um Neutrainer Tayfun Korkut bereits auf einen vollen Erfolg. Zumindest konnten sie unter dem neuen Trainer die letzten beiden Pflichtspiele unentschieden gestalten und man hat auch schon gesehen, dass die Mannschaft bereit ist die Vorgaben des neuen Coaches umzusetzen, jedoch wie so oft braucht das seine Zeit.

Im Freitagsspiel des vergangenen Spieltages trennten sich die Leverkusener vor heimischem Publikum von den Bremern mit einem 1:1 Unentschieden. Dabei gaben die Gastgeber von Beginn an Vollgas und belohnten sich mit dem frühen 1:0 durch Volland, bis in einer dramatischen Schlussphase Altmeister Claudio Pizarro den 1:1 Endstand markierte. Am Ende haben die Hanseaten den Punkt ihrem starken Schlussmann Wiedwald zu verdanken, der in der 96. Minute einen Elfer von Toprak parierte.

Am Mittwoch musste man dann bei Atletico Madrid ran. Die Chancen waren nach der 2:4 Heimniederlage gleich null, um noch weiterzukommen. Das 0:0 in Madrid war ein Achtungserfolg, der ihnen aber auch nicht weiterhilft und so scheiterten sie im Achtelfinale und werden aller Voraussicht nach nächstes Jahr nicht international vertreten sein.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Toprak ist auf Grund einer Kapselverletzung für Samstag fraglich.

Leno – Henrichs, Toprak, Dragovic, Wendell – Baumgartlinger, Kampl – Bellarabi, Volland, Brandt – Chicharito

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€200

Tipp

Bayer hat noch kein Bundesligaspiel in Hoffenheim verloren, Hoffenheim ist zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen und sind die Unentschiedenkönige.

Tipp: Unentschieden – Quote 3,70 BetVictor (toller 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

600% Bonus

30€ Sport

30€ Casino

Liveticker und Statistiken